DSC_0886 (850x1280) 20170807_144016 (960x1280)

Unter veränderten Vorzeichen stand dieses Mal das Trainingslager auf der Schwarz Alm in Zwettl. Durch meine anhaltenden Schmerzen im Gesäß und meiner bereits fünf Wochen andauernden Laufpause war leider auch in dieser Woche an kein Laufen zu denken. Eine Alternative musste her – und so wurde mittels Radfahren an der Grundlagenausdauer gearbeitet. Mittels einer Kombination am Mountainbike und Ergometer wurden so im Laufe der Woche rund 300 Kilometer abgespult.

DSC_0702 (1280x850) mft_2 (1280x850)

Schönes Waldviertel erleben

Bisher konnte ich die schöne Natur rund um die Schwarz Alm meist laufend wahrnehmen. Einen etwas geänderten Blickwinkel hatte ich in der letzten Woche am Bike – für mich natürlich etwas ungewohnt, aber auf jeden Fall ebenso schön. Egal ob bei der Hundertwasser-Tour, der Zwei-Flüsse-Tour oder auch bei der Fahrt zum Ottensteiner Stausee – das Waldviertel rund um Zwettl hat einfach echt viel zu bieten. Neben den Radausfahrten wurde auch noch die unmittelbare Umgebung rund um die Schwarz Alm bei kurzen Wanderungen erkundet.

2017-08-12_19.34.12 20170810_124044 (1104x1280)

Erholung und Genuss kam nicht zu kurz

Nach den sportlichen Aktivitäten wie Radfahren, Wandern oder Krafttraining kam auch die Erholung nicht zu kurz. Die ersten Tage bei sommerlichem Wetter am Natur-Biotop im schönen Garten oder im Alm Spa mit Indoor-Pool und Saunabereich. Also einfach Beine hochlagern und die Ruhe in vollen Zügen genießen.
Die viele frische Luft im Waldviertel macht dann auch so richtig hungrig – und auf der Schwarz Alm kommen alle Feinschmecker wie immer voll auf ihre Kosten. Sowohl das reichhaltige Frühstück vom Genießerbuffet als auch das genussvolle viergängige Abendmenü lässt mein kulinarisches Herz höherschlagen.

DSC_0923 - Kopie (968x1280)

Nächster Halt: Wörthersee

Auch wenn ich erstmals während eines Trainingslagers nicht laufen konnte, war es ein voller Erfolg. Einerseits hielt ich mich durch alternatives Training fit und andererseits konnte ich mich gut erholen und somit meine Akkus laden. Jetzt hoffe ich, dass ich bald wieder fit werde und ins Lauftraining einsteigen kann. Nächstes Wochenende geht es jedenfalls zu Kärnten läuft an den Wörthersee, wo mich ein tolles und abwechslungsreiches Programm erwartet. Hier werde ich euch wie gewohnt via Facebook, Instagram und Blog auf dem Laufenden halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite