Neue Ausgabe des Running Schritti Magazins

Allgemein, Laufbericht

RS_Magazin2_2017

In den beiden letzten Monaten hat sich wieder einiges getan und noch viel mehr steht in der zweiten Jahreshälfte am Programm. Was das war und noch sein wird, findet ihr wie gewohnt im aktuellen „Running Schritti Magazin“ – unter anderem mit folgenden Themen: Emotionaler World Run, „All runners are beautiful“ von RunCzech, Premierensieg beim Rapidlauf, Trainingslager auf der Schwarz Alm, 3-tägiges Lauffest bei Kärnten läuft am Wörthersee, Tipps fürs Trainings bei Hitze und vieles mehr!

Ich freue mich wie immer über euer Feedback und wünsche euch viel Spaß beim Lesen! Bei Fragen stehe ich euch natürlich gerne wieder zur Verfügung!

-> zum Running Schritti Magazin 02/2017

RS_Magazin2_2017

Weltrekordhalter und Hobbysportler bei Kärnten läuft vereint

Ankündigung

Für Kärnten läuft 2017 kommt der aktuelle Weltrekordhalter im Marathon Dennis Kimetto (2:02:57 in Berlin 2014) erstmals nach Österreich. Somit können tausende Hobbysportler gemeinsam mit dem absoluten Topstar beim Halbmarathon an der Startlinie vor dem Schloss Velden stehen. Heuer wird es am Samstagvormittag auch erstmals das MJK Sportsymposium mit interessanten Sportthemen geben. Mit Kärnten läuft & Running Schritti könnt ihr ein cooles Package für Kärnten läuft gewinnen…

KL_17_LOGO_4cDSC_0969 (1006x1280)

Unterhaltsamer Auftaktabend

Das dreitätige Lauffest am Wörthersee im Rahmen von „Kärnten läuft“ erfreut sich stetig steigender Beliebtheit und zählt zu den beliebtesten Laufveranstaltungen Österreichs. Für die Teilnehmer und Zuschauer wird von 18. Bis 20. August wieder ein sehr umfangreiches Programm geboten, sodass wirklich jeder Besucher voll und ganz auf seine Kosten kommt. Den Auftakt macht traditionell der Wr. Städtische Wörthersee Nightrun am Freitagabend, wo man auch wieder viele tolle und kreative Kostümierungen bewundern kann. Anschließend gibt es die Eröffnungsfeier samt Runners Party und einen heiteren Kabarettabend. Hier wird heuer Hons Petutschnig die Lachmuskeln des Publikums ordentlich strapazieren – also auch hier ist ein gewisser Trainingseffekt spürbar! 😉

DSC_0164 (1280x720)

Familientag und neues Sportsymposium

Der Samstag steht wie gewohnt ganz im Zeichen der ganzen Familie, unter anderem mit Bambini Sprint, Junior Marathon bis hin zum Raiffeisen Frauenlauf. Ganz neu im Programm von Kärnten läuft ist am Samstagvormittag das MJK Sportsymposium, welches als Informationsveranstaltung für Sportler, Vereine und Veranstalter dienen soll. Ab 9.00 wird es im VIP-Zelt der Running City interessante Vorträge zu unterschiedlichsten sportspezifischen Themen geben. Auch ein erster Laufblogger-Treff ist im Rahmen dieses Symposiums geplant und somit soll es auch einen regen Austausch unter den Teilnehmern geben. Infos und Anmeldung unter office@mjk-sportmarketing.at

Foto (c): Volare Sport

Foto (c): Volare Sport

Absoluter Topstar kommt nach Kärnten

Seit gestern ist es nun fix – mit Dennis Kimetto wird der aktuelle Weltrekordhalter im Marathon (2:02:57 in Berlin 2014 aufgestellt) beim Halbmarathon an den Start gehen. Gemeinsam mit dem Vorjahressieger und Teamkollegen Peter Kirui wird er abermals versuchen die magische 60-Minuten-Marke zu knacken. Diese wurde in Österreich auch erstmals im Rahmen von Kärnten läuft von Geoffrey Ronoh mit 59:45 unterboten. Dennis Kimetto wird somit zum ersten Mal überhaupt bei einer Laufveranstaltung in Österreich zu bewundern sein. Der Kenianer wird im Rahmen seines Aufenthaltes auch gleich ein paar Trainingstage bei uns verbringen.

sportograf-85790501_lowres (1024x684)

Lauf für Jedermann

Neben dem absoluten Spitzenfeld kommen aber natürlich auch alle anderen Lausportler auf ihre Kosten, ganz egal ob ambitionierter Hobbysportler oder gemütlicher Genussläufer. Das wunderschöne Ambiente rund um den Wörthersee kann man am Sonntag beim Viertel- oder Halbmarathon genießen. Beim Zieleinlauf am Klagenfurter Menitzstrand werden alle Teilnehmer gebührend empfangen.

20160819_121859 (1280x720)

Pack die Laufschuhe und die Badehose ein

Neben dem sportlichen Aspekt kommt bei der dreitätigen Veranstaltung aber immer auch entsprechendes Urlaubsflair auf. Es ist das beste Beispiel wie man Sport und Urlaub mit Genuss perfekt kombinieren und somit auch die Gastfreundschaft des Wörthersee-Tourismus genießen kann. Deshalb packt neben den Laufschuhen auf alle Fälle auch die Badehose ein und kühlt euch im schönen Wörthersee ab.

20170330_103029 - Kopie

Startplatz und Meet & Greet mit dem Weltrekordhalter gewinnen

Mit Running Schritti habt ihr jetzt die Möglichkeit ein tolles Package für das Kärnten läuft-Wochenende zu gewinnen. Neben einem Startplatz für einen Bewerb eurer Wahl (Nightrun, Frauenlauf, Viertelmarathon oder Halbmarathon) habt ihr auch die einmalige Chance auf ein gemeinsames Meet & Greet mit mir mit dem Weltrekordhalter Dennis Kimetto zu gewinnen. Und auch beim MJK Sportsymposium seid ihr live dabei und erfahrt viel Wissenswertes und Interessantes zum Thema Sport.

Foto (c): Volare Sport

Foto (c): Volare Sport

Das Package im Überblick:

  • Startplatz für einen Bewerb eurer Wahl (Nightrun, Frauenlauf, Viertelmarathon oder Halbmarathon)
  • Ticket für das MJK Sportsymposium
  • Meet & Greet mit Weltrekordhalter Dennis Kimetto

Das Gewinnspiel startet am 6. Juli 2017 und läuft bis zum 15. Juli 2017 23:59 – unter allen Teilnehmern des Gewinnspiels auf Facebook www.facebook.com/Running.Schritti wird das Package verlost. Teilnahme ohne Facebook ist via Mail an schritti@runningschritti.at mit dem Betreff „Kärnten läuft Gewinnspiel“ möglich.

Graz Marathon auf neuen Beinen

Ankündigung

20170330_103029 (791x1024)

Den Graz Marathon gibt es natürlich schon viele Jahe und dieser hat somit eine lange Tradition, doch heuer weht da ein ganz frischer Wind in Sachen Neuerungen. Der bisherige Veranstalter, die Kleine Zeitung, zieht sich aus der Veranstalterrolle zurück und überlässt die Organisation Michi Kummerer. Der langjährige Marketingleiter der Kleinen Zeitung und Gründer von „Kärnten läuft“ will sich künftig voll und ganz auf die beiden Sportevents kümmern und hat mit Toni Wippel (Sportlicher Leiter) und Achim Wippel (Infrastrukturleiter) zwei erfahrene und laufsportaffine Leute an seiner Seite.

Dreitägiges Lauffest in Graz

Ähnlich wie bei „Kärnten läuft“ im August wird sich das Programm auch beim Graz Marathon erweitern – von 6. bis 8. Oktober 2017 wird über drei Tage ein umfangreiches Bewegungs- und Unterhaltungsprogramm geboten. Der Freitag steht dabei im Zeichen des Cityruns über 5 Kilometer und der Samstag ist dem Laufnachwuchs sowie den Familien gewidmet.
Am Sonntag finden dann wie gewohnt der Viertel-, Halb- und Staffelmarathon sowie der Marathon-Klassiker über 42,195 Kilometer am Programm. Das Ziel von Michi Kummerer und seinem Team ist, in den nächsten Jahren stark zu wachsen und ganz klar die zweitgrößte Marathonveranstaltung in Österreich zu werden.

20170330_093815 (1024x717)

Neue Strecke und mehr Service

Auch in Sachen Streckenführung beim Marathon wird es ein paar Änderungen geben, sodass diese noch attraktiver für die Teilnehmer wird. Die Details werden derzeit noch mit den Behörden abgeklärt und in Kürze bekanntgegeben. Außerdem setzt man auf ein verbessertes Service für die Läufer, sprich der Veranstaltungs- und Regenerationsbereich rund um die Oper soll größer und umfangreicher werden. Besseres Labe- und Gastrokonzept, Regenerationsbereich, Massagen, Kleiderabgabe,….

Graz und Klagenfurt vereint

Laufen am wunderschönen Wörthersee oder Marathon in der Grazer City? Warum nicht mal beides!? Die beiden großen Laufveranstaltungen im Süden Österreichs „Kärnten läuft“ und der Graz Marathon bieten heuer erstmals auch eine Garmin/Buff Kombi-Wertung an, bei der nicht die Zeit, sondern das gemeinsame Lauferlebnis im Mittelpunkt stehen soll. All jene, die an beiden Veranstaltungen teilnehmen, kommen in den Genuss eines tollen Geschenks.

20170330_104737 (768x1024)

Mit Running Schritti am Laufenden

Ich freue mich schon auf diese beiden Bewerbe am Wörthersee und in Graz. Bei „Kärnten läuft“ war ich bereits die letzten drei Jahre dabei und es ist immer wieder die perfekte Kombi aus Laufsport und Badespaß am Wörthersee. Auch beim Graz Marathon war ich schon zwei Mal dabei und bin schon sehr gespannt auf die Neuerungen in diesem Jahr.
Auf alle Fälle freue ich mich auf eine tolle Zusammenarbeit mit beiden Veranstaltungen. Ich werde euch mit den unterschiedlichsten Themen zu beiden Bewerben regelmäßig am Laufenden halten und es wird zudem coole Gewinnspiele und mehr diesbezüglich geben – also stay tuned … Euer Running Schritti

Tolles Laufjahr geht zu Ende

Allgemein

Ein überaus ereignisreiches und interessantes Laufjahr 2016 neigt sich dem Ende zu – somit ist es an der Zeit dieses nochmals kurz Revue passieren zu lassen. An den Highlights im Jahr 2016 will ich euch an dieser Stelle teilhaben lassen.

Frankfurt Marathon

Aus sportlicher Hinsicht war natürlich zweifelsohne der Frankfurt Marathon das Highlight schlechthin. Ich konnte die magische 3h-Marke mit einer Zeit von 2:55:30 dann doch recht deutlich knacken und mir fiel ein riesengroßer Stein von Herzen. Ich konnte die Früchte des intensiven und umfangreichen Trainings ernten und somit ein „sportliches Lebensziel“ erreichen  -> zum Bericht

orig-fffb1224

Kärnten läuft am Wörthersee

Ein ganz besonderes Wochenende war auch heuer jenes bei „Kärnten läuft“. Die tollen Bewerbe mit dem Nightrun am Freitag, Nachwuchs- und Familienläufe am Samstag sowie der Wörthersee Halbmarathon wird durch ein entsprechendes Rahmenprogramm perfekt abgerundet. Neben dem Laufsport kommt auch der Badespaß im schönen Wörthersee nie zu kurz -> zum Bericht

sportograf-85784105

Laufreise zum Berlin Marathon

Ich begleitete das Team von Runners unlimited by Ruefa Ende September zum Berlin Marathon. Es war auf jeden Fall der coolste Marathon, den ich bisher gelaufen bin, denn die Stimmung und Atmosphäre ist hier einfach einzigartig. Dabei war ich als persönlicher Pacemaker im Einsatz und konnte meinen Schützling zu einer tollen neuen Bestzeit von 3:37 verhelfen. Auch das Sightseeing in dieser coolen Stadt durfte natürlich nicht fehlen -> zum Bericht

20160925_130601

Wings for Life World Run

Zum dritten Mal in Folge startete ich beim Wings for Life World Run – nach zwei Jahren in St. Pölten heuer erstmals in Wien. Auch heuer an der Seite des vierfachen Snowboardweltmeister Benny Karl, den ich aufgrund des großen Andrangs bei einer Labestelle leider aus den Augen verlor. Deshalb entschied ich mich kurzerhand zu einer Aufholjagd der etwas anderen Art -> zum Bericht

img_1796

Ausbildung zum Dipl. Lauftrainer

Um für künftige Projekte und Aktivitäten im Laufsportbereich bestens gerüstet zu sein, hab ich mich für eine Ausbildung zum Dipl. Lauftrainer an der Tristyle Academy entschieden. Mit meinem Wissen möchte ich somit Hobbysportler bestmöglich unterstützen, damit diese mit viel Motivation und Freude den Sport ausüben. Außerdem plane ich als Running Schritti auch einige interessante Projekte in Zusammenarbeit mit Veranstaltern oder Partnern wie gemeinsame Lauftrainings, Laufwochenenden und vieles mehr -> zum Bericht

12710767_1052091884854048_80040973101977108_o

Guide für blinden Topsportler

Eine ganz neue Erfahrung in diesem Jahr war mein Einsatz als Guide-Läufer für den blinden Sportler Patrick Bitzinger. Sowohl beim Business Run als auch beim Nightrun in Wien begleitete ich den äußerst sympathischen Patrick und konnte ihn dabei unterstützen, eine neue Bestzeit über die 5 Kilometer zu erzielen -> zum Bericht

20160927_192853

Trainingslager auf der Schwarz Alm

Im Juni und August fand ich für jeweils eine Woche perfekte Bedingungen bei meinem Trainingslager im komplett neu renovierten Hotel Schwarz Alm in Zwettl vor. Ich konnte jeweils zwischen 110 und 150 Laufkilometer abspulen, dazu kommen auch zahlreiche Einheiten für Kraft, Stabilisation und Koordination. Auch für das leibliche Wohl sorgte das Team der Schwarz Alm wieder perfekt -> zum Bericht

JUL_5733

Lauf- und Wellnesswochenende auf der Alm

Zum ersten Mal veranstaltete ich gemeinsam mit dem Hotel Schwarz Alm in Zwettl ein Lauf- und Wellnesswochenende. Neben zahlreichen sportlichen Aktivitäten kam auch die Erholung und der Genuss nicht zu kurz. Von 28. bis 30. April 2017 wird es eine Fortsetzung geben -> zum Bericht

jul_2501

Trainingsbetreuung für den NÖ Frauenlauf

Auch heuer durfte ich das von mir initiierte Projekt des „NÖ Frauenpower“-Teams beim NÖ Frauenlauf in St. Pölten leiten, bei dem 14 Läuferinnen auf die 5 oder 10 Kilometer beim Frauenlauf hintrainiert wurden. Neben gemeinsamen Trainingseinheiten erhielten die Teilnehmerinnen auch individuelle Trainingspläne von mir zur Verfügung gestellt -> zum Bericht

DSC_0120

DANKE sagen

Es gibt natürlich noch eine weitere Highlights, die ihr allesamt auf meiner Homepage findet. An dieser Stelle möchte ich auch DANKE sagen an all meine Partner, die mich das ganze Jahr über unterstützt haben: Schwarz Alm Zwettl, Adidas, Panaceo, allin Sporternährung, Roth KSL, Magnesia, Blacksheep, MFT, ready2music, Fitness Lifestyle, Schwarzapfel Kräuteröl und Fitomenal -> zu den Partnern

20161030_141755

Vorfreude auf 2017

Nun freue ich mich bereits auf viele interessante Projekte und Laufveranstaltungen im Jahr 2017. Ich bin auch immer sehr gerne offen für neue Projekte und Ideen, welche wir gemeinsam umsetzen können – auch über die Zusammenarbeit mit Laufveranstaltungen jeglicher Art! Ich stehe somit jederzeit gerne für Anfragen aller Art zur Verfügung und freue mich über die Kontaktaufnahme

Das neue Magazin ist da

Allgemein

rs_magazin3_2016

Nach dem Trainingslager auf der Schwarz Alm im August wartete auf mich ein volles Programm, bei dem ich nicht nur viele Laufkilometer abspulte. Durch die Veranstaltungen in Kärnten, Burgenland, Wien aber auch in Berlin sammelte ich auch viele viele Reisekilometer. Dabei durfte ich aber auch viele sehr schöne Momente erleben!

Alle Infos findet ihr wieder in der aktuellen Ausgabe des „Running Schritti Magazins“ unter anderem mit folgenden Themen: Badehose und Laufschuhe am Wörthersee, Berlin Marathon, Lauftechnik, Guide für Blindensportler Patrick Bitzinger, Große Visionen, Optimale Versorgung beim Sport, NÖ Frauenlauf, „Hölle von Podersdorf“, Intervalltraining der anderen Art bis zum 1. Lauf- und Wellnesswochenende auf der Scharz Alm!

Viel Spaß beim Durchblättern und ich freue mich wie immer über euer Feedback! :)

-> zum Running Schritti Magazin 3-2016

 

Perfekte Kombi: Laufschuhe und Badehose

Allgemein

IMG-20160821-WA0053

Zum dritten Mal in Folge war ich heuer für ein verlängertes Wochenende am Wörthersee um bei „Kärnten läuft“ an den Start zu gehen. Der Start erfolgte traditionell mit dem Night Run am Freitagabend, welchen ich ursprünglich auch bestreiten wollte. Da ich in der Nacht zuvor aber so gut wie nicht geschlafen hatte, machte das überhaupt keinen Sinn und so war ich nur passiv als Zuschauer mit dabei. Bereits am Nachmittag holte ich mir in der „Running City“ am Menitzstrand in Klagenfurt auch die Startunterlagen für den Halbmarathon am Sonntag.

20160819_181711

Relaxen und Badespaß

Am Samstag durften wir uns über tolles sommerliches Wetter freuen, welches wir unter anderem für eine lässige Fahrt mit dem Tretboot am Wörthersee nutzten. Neben einem kurzen Aktivierungslauf für Sonntag stand dieser Tag somit ganz im Zeichen des „Relax-Modus“. Somit wurde „Kärnten läuft“ auch einmal mehr dem Motto „Pack die Laufschuhe und die Badehose ein“ gerecht.

20160819_121859

Am Sonntag war dann Race-Day und so ging es mit dem Zug von Klagenfurt nach Velden, wo ich bereits auf einige bekannte Gesichter traf. Der Start erfolgte traditionell vor der malerischen Kulisse des Schlosses Velden – und 30 Minuten vor dem Start kam nach dem nächtlichen Regen auch noch rechtzeitig die Sonne raus. Dadurch wurde es auch ein wenig schwül.

20160821_080515-1 20160821_081339

Und die Post geht ab

Zwei Minuten nach der Elite setzte sich dann auch das Verfolgerfeld in Bewegung – und so wurden die ersten Kilometer von Velden in Richtung Pörtschach abgespult. Nach rund 5 Kilometer fühlte ich mich nicht richtig wohl und ich dachte mir schon „Pfuhh… weiß nicht ob das heute wirklich was wird“. Doch mit Fortdauer des Rennens kam ich immer besser ins Rennen – ab Pörtschach (ca. Kilometer 9) fand ich nämlich einen sehr guten Rhythmus.

14102557_1760157430892253_3075319306801271966_n

Schnellster Kilometer zum Schluss

Ich konnte somit mein Tempo in der zweiten Rennhälfte erhöhen und war ab sofort auf der Überholspur und machte nochmals Platz um Platz gut. Auf den letzten drei Kilometern hieß es noch die letzten Kräfte zu mobilisieren und einen tollen Zielsprint hinzulegen. Und das gelang mir wirklich sehr gut – mit 3:45, 3:45 und 3:35 konnte ich zum Schluss noch die schnellsten Kilometerzeiten erzielen.
Sehr zufrieden und lautstark angefeuert überquerte ich mit einer Zeit von 1:21:09 die Ziellinie. Alles in allem war es wieder ein tolles Lauf- und Badewochenende bei Kärnten läuft, welches ich nur weiterempfehlen kann!

IMG-20160821-WA0062

Ein tolles Jahr im „Rückwärtsgang“

Allgemein

Das Jahr 2015 neigt sich in Riesenschritten dem Ende zu – bevor wir die „Ziellinie“ überqueren ist es somit höchste Zeit das Laufjahr noch einmal Revue passieren zu lassen. Dabei werden Erinnerungen an wunderschöne Momente bei tollen Veranstaltungen wach.

Hier einige Highlights des Jahres 2015 im Überblick:

  • Wings for Life World Run:
    Auch heuer durfte ich den einzigartigen Wings for Life World Run in St. Pölten gemeinsam mit dem vierfachen Snowboard-Weltmeister Benjamin Karl absolvieren. Dabei stellte Benny einmal mehr unter Beweis welch Vollblutsportler er ist, denn trotz Beschwerden schafften wir es 33 Kilometer abzuspulen.
    DSC_2092
  • „Boost your run“ – Personal Pacemaker in Wien und der Wachau:
    Beim Vienna City Marathon durfte ich die Tirolerin Tanja Schrottenbaum bei ihrem ersten Halbmarathon als persönlicher Pacemaker begleiten. Sie konnte ihr Debüt in einer Zeit von unter 2 Stunden bewältigen. In der Wachau konnte ich dann der Tullner „Lauffrau“ Gabi Görtler zu einer tollen neuen Bestzeit verhelfen.
    Es ist immer wieder ein tolles Gefühl, wenn man ambitionierte Sportler unterstützen kann und sich gemeinsam über einen tollen Lauf freuen kann.
    DSC_1646 - KopieDSC_3470 - Kopie
  • Kärnten läuft in Klagenfurt am Wörthersee:
    Das Kärnten läuft-Wochenende am Wörthersee war auch heuer wieder ein tolles Lauffest für die ganze Familie – egal ob beim Night Run am Freitag, den Familien- und Nachwuchsbewerben am Samstag oder beim Halbmarathon von Velden nach Klagenfurt am Sonntag. Unter anderem durfte ich hier auch die äußerst sympathischen Hahnertwins Anna und Lisa Hahner aus Deutschland kennenlernen.
  • Großglockner Berglauf:
    Heuer ging ich auch erstmals beim Großglockner Berglauf in Heiligenblut an den Start, bei dem 13 Kilometer mit 1.500 Höhenmeter zu bezwingen waren. Eine atemberaubende Kulisse und Atmosphäre sorgten für ein unvergessliches Erlebnis – einfach toll den „Mythos Glockner“ geschafft zu haben.
    schritti_groß
  • Red Bull 400 in Bischofshofen – die härtesten 400 Meter der Welt:
    Beim Red Bull 400 musste die Finalschanze der Vierschanzentournee in Bischofshofen erklommen werden. Der Bewerb wurde seinem Motto der „härtesten 400 Meter der Welt“ vollauf gerecht, denn der Auslauf war nur auf allen Vieren kletternd zu bewältigen. Der Einzug ins A-Finale und hier gemeinsam mit Spezialisten wie dem türkischen Berglauf-Weltmeister Ahmet Arslan zu laufen, war natürlich eine tolle Erfahrung. Eine außergewöhnliche und einzigartige Veranstaltung.
  • Stadtmeistertitel beim Lauffestival von Mank:
    Der Manker 1-Stunden-Nachtlauf ist für mich immer etwas ganz Besonderes, da ich bei dieser Veranstaltung auch selbst in der Organisation tätig bin und es auch mein Heimrennen ist. Das tolle Ambiente mit einem tollen und lautstarken Publikum sowie der Einbruch der Dunkelheit motiviert mich Jahr für Jahr. Heuer durfte ich mich auch erstmals über den Titel bei der „Manker Stadtmeisterschaft“ freuen.
    FOTO (225) - Kopie
  • Ironman 70.3 in St. Pölten:
    Das erste Antreten bei einem Ironman 70.3 in der Staffel war ein voller Erfolg. Die Atmosphäre bei diesem internationalen Bewerb war einfach toll und mit der zweitbesten Laufzeit brachte ich unser Team noch auf den dritten Platz.
  • Projektbetreuung NÖ Frauenlauf und City Runners Amstetten:
    Beim NÖ Frauenlauf in St. Pölten initiierte ich das Projekt des „NÖ Frauenpower“-Teams, bei dem zehn Läuferinnen auf die 5 oder 10 Kilometer beim Frauenlauf hintrainiert wurden. Unter anderem standen auch gemeinsame Laufeinheiten mit mir am Programm.
    Bei einem weiteren von mir ins Leben gerufenen Projekt der „City Runners“ in Amstetten wurden 20 Athleten auf den Amstettner Stadtlauf über 10 Kilometer vorbereitet. Reinsch Gruber von der HEIL & SPORT Praxis übernahm die Trainingsplanung der Gruppen zwischen 40 und 60 Minuten – alles in allem ein überaus gelungenes Projekt.
    _.._upload_graphics_reports_2015_09_7818_196_SparkassenStadtlaufAmstetten
  • Neuer Rekord beim Dirndtal Extrem Ultramarathon:
    Gemeinsam mit Mario Sturmlechner, Christoph Teubel und Philipp Gintensdorfer bewältigen wir beim Dirndtal Extrem Ultramarathon die Strecke von 111 Kilometer und 5.000 Höhenmeter in einem Viererteam. Wir erreichten bei diesem äußerst anspruchsvollen und abwechslungsreichen Rennen über „Stock und Stein“ das Ziel in einer Zeit von 9:34:00 und sorgten somit für einen tollen neuen Streckenrekord.
  • Trainingslager Schwarz Alm Zwettl:
    Im März und August fand ich für jeweils eine Woche perfekte Bedingungen bei meinem Trainingslager im Hotel Schwarz Alm in Zwettl vor. Ich konnte jeweils zwischen 110 und 150 Laufkilometer abspulen, dazu kommen auch zahlreiche Einheiten für Kraft, Stabilisation und Koordination. Auch für das leibliche Wohl sorgte das Team der Schwarz Alm wieder perfekt.

    „Ein neues Rennen beginnt“:

Nach dem überaus erfolgreichen Laufjahr 2015 ist es nun auch schön langsam an der Zeit die Planungen für das kommende Jahr zu machen. Die ersten Termine wie die beiden Trainingslager im Juni und August wurden bereits fixiert. Auch der Vienna City Marathon oder Wings for Life World Run in Wien werden wieder einen fixen Bestandteil in der Saisonplanung einnehmen. Im nächsten Jahr werde ich gemeinsam mit Karl-Heinz Sonner vermehrt bei unterschiedlichen Duathlon- oder Triathlonbewerben teilnehmen. Nach der Marathon-Pause im heurigen Jahr hätte ich für den Herbst 2016 den Berlin-Marathon ins Auge gefasst, welcher natürlich ein absolutes Highlight im nächsten Jahr wäre. Die genaue Planung werde ich aber erst in den nächsten Wochen abschließen.

„UFOs“ begleiten den Sonntagslauf

Allgemein

Die Woche nach dem Trainingslager ließ ich mal etwas lockerer angehen, um den doch größeren Umfang der Vorwoche entsprechend verdauen zu können. Ich versuchte jeden zweiten Tag einen Ruhetag einzuplanen. An den Lauftagen am Dienstag, Donnerstag und Samstag absolvierte ich halbwegs lockere Einheiten zwischen 12 und 14 Kilometer.

Der Lauf mit den „UFOs“

Zum Abschluss der Woche folgte am heutigen Sonntag noch eine Lauf über 15,5 Kilometer, wobei ich 6 Kilometer davon in einer Pace von 4:00 min/km abspulte. Dabei wurde ich von Unbekannten Flugobjekten – welche den Namen „Wolken“ tragen – begleitet. Diese waren in den letzten Wochen nämlich sehr sehr selten anzufinden. Somit freute ich mich auch mal wieder über deren Begleitung, da diese für halbwegs angenehme Temperaturen sorgten!
Somit standen am Ende doch wieder 53 Kilometer am Tacho, womit ich ganz zufrieden war.

Vorfreude auf „Kärnten läuft“

Bereits nächsten Sonntag, 23. August 2015 steht mit dem Halbmarathon am Wörthersee bei „Kärnten läuft“ ein toller Bewerb am Programm, auf den ich mich bereits sehr freue. Im Vorjahr war ich hier erstmals am Start und ich konnte sehr viele positive Eindrücke davon mit nach Hause nehmen. Außerdem konnte ich hier auch meine persönliche Bestzeit über die Distanz von 21,1 Kilometer in 1:18:41 aufstellen. Ob ich an diese Zeit heuer auch rankommen werde, wird sich bereits in wenigen Tagen weisen – einfach wird es aber definitiv nicht.
Aber ich werde mir hier keinen wirklichen Druck auferlegen, sondern freue mich neben dem Halbmarathon auch über ein paar tolle Tage am Wörthersee!! :)