sdr edf

Es scheint als hätten wir den hartnäckigen Winter nun endgültig überstanden – der Frühling ist ins Land gezogen und hat uns Temperaturen von knapp über 20°C mitgebracht. Somit auch Zeit die neuen Schuhe der Frühjahr-/Sommerkollektion von New Balance auszuführen und zu testen. Um für die unterschiedlichsten Gegebenheiten bzw. Einsätze gerüstet zu sein, vertraue ich hier auf drei unterschiedliche Modelle:

sdr edf

Altbewährter Kilometerfresser

In Sachen klassischer Trainingsschuh vertraue ich auch in der kommenden Saison auf ein altbewährtes Modell. Der 880v7 eignet sich als neutraler Schuh vor allem perfekt für längere Strecken, da er widerstandsfähig ist, die Aufprallkräfte optimal aufnimmt und somit hohen Laufkomfort bietet. Vom Laufuntergrund her kommt der 880er bei mir sowohl auf Asphalt als auch auf Waldboden und Forstwegen zum Einsatz.

sdr edf

Der Neue in der Flotte

Für die schnelleren Einheiten setze ich künftig auf einen Neuen, denn seit wenigen Tagen verstärkt der 890v6 meine Laufschuh-Flotte. Dabei handelt es sich um die Neuauflage eines Klassikers, der nach zwei Jahren Pause nun ein Comeback feiert. Da ich die Vorgängermodelle nicht kannte, war ich ganz besonders neugierig auf den 890er, sodass sich dieser als Erster meinem internen Test unterziehen musste. Die Erwartungshaltung war aufgrund von Erzählungen besonders hoch…. doch der Schuh konnte diesem Druck tatsächlich standhalten. Es ist ein sehr dynamischer und leichter Schuh, der mit seiner reaktionsfreudigen Dämpfung für ein schnelles Gefühl unter den Füßen sorgt. Ich habe mich auf Anhieb in den 890er verliebt und freue mich auf viele gemeinsame Stunden… 😉

edf sdr

Der Wettkämpfer

Das neue Laufschuh-Trio komplettiert der 1400v5, der bei den Wettkämpfen zum Einsatz kommen wird. Das Vorgängermodell kam bereits im Vorjahr bei einigen Veranstaltungen zum Einsatz. Dabei handelt es sich um einen sehr leichten Wettkampf-Schuh, der mit der Revlite Zwischensohle für ein dynamisches und direktes Abrollverhalten sorgt. Der 1400er ist zudem sehr eng und weist damit eine sehr gute Passform auf. Der Schuh kommt beim St. Veiter Straßenlauf am Samstag erstmals zum Einsatz, wo ich als Pacemaker ein Tempo von 4:00 min/km über zehn Kilometer vorgeben werde. Und anschließend wird er mir mich dann bei den unterschiedlichsten Wettkämpfen in ganz Österreich und darüber hinaus begleiten.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*
Webseite