RS_Schwarz_Alm_Running (9)

Ein kurzer Blick auf das Thermometer zeigt Temperaturen von bis zu -20°C im Waldviertel an – nein, keine Momentaufnahme, denn aufgrund einer extremen Kältewelle wurde dies in der vergangenen Woche zur Gewohnheit. Und woran denkt man bei so einer Kälte? Ja, wahrscheinlich am liebsten an ein knisterndes Feuer, eine warme kuschelige Decke und einen heißen Tee, den man im wohlig warmen Heim genießt. Und was macht Running Schritti? Ganz genau, der hat sich genau die kälteste Woche des Jahres für ein Trainingslager im schönen Waldviertel ausgesucht! 😉

bty bty

Gesetz außer Kraft gesetzt

Und da es bekanntlich kein schlechtes Wetter gibt, wurde der extremen Kälte natürlich auch getrotzt. Gut verpackt – der Zwiebellook mit ein paar Schichten sowie Haube, Handschuhe und einem Gesichtsschutz – und schon kann es losgehen. Und für all jene, die sich jetzt fragen, ob ein solcher Gesichtsschutz in Tagen wie diesen mit Vermummungsgesetz erlaubt ist, denen sei gesagt: JA, das Anti-Gesichtsverhüllungsgesetz gilt bei den eisigen Temperaturen aus gesundheitlichen Gründen nicht!! 😉 🙂

RS_Schwarz_Alm_Running (4) sdr

Vorsicht geboten

Aber dennoch sind solche Temperaturen mit Vorsicht zu genießen. Ich rate auf jeden Fall von schnellen und intensiven Einheiten ab, da dies sehr schnell zu Lasten der Gesundheit gehen kann. Deshalb standen bei mir lediglich lockere Läufe im Grundlagenausdauerbereich am Programm. Dann können Winterläufe bei extremer Kälte auch schöne Seiten haben: eine herrliche Winterlandschaft, teils zugefrorene Flüsse und dieses Knirschen des Schnees unter den Füßen.

selfp nfd

Auftauen im AlmSPA

Besonders wichtig ist es auch, sofort nach Beendigung des Laufes hinein ins Warme und raus aus den Laufklamotten. Und wenn man dann noch einen herrlichen AlmSPA auf der Schwarz Alm mit Saunen und Dampfbädern zur Verfügung hat, ist dies natürlich die perfekte Kombi nach einem solchen Kältelauf. Anschließend wird noch in einem der Ruheräume relaxt und die Akkus wieder aufgeladen. Und weil die Kälte und Bewegung auch hungrig machen, kommt das genussvolle 4-gängige Abendmenü genau richtig!

bsh RS_Schwarz_Alm_Natur (4)

Das Resümee

Was mich ganz besonders freut, war die Tatsache, dass ich seit über einem halben Jahr endlich wieder einmal eine ordentliche Trainingswoche mit entsprechendem Umfang machen konnte. Dies war bis dato aufgrund der Verletzung nicht möglich. In den sechs Tagen schaffte ich einen Umfang von knapp 100 Laufkilometern sowie ebenso vielen Kilometern am Ergometer zum Ausradeln – was mich sehr positiv für die bevorstehende Saison stimmt.

Lauf_Wellness_2018

Ich komme wieder…

In acht Wochen, von 27. bis 29. April 2018 findet wieder das Lauf- und Wellnesswochenende mit mir als Laufcoach am Programm. Ich freue mich schon wieder auf sportliche und genussvolle Tage auf der Schwarz Alm**** in Zwettl. Also sichert euch jetzt noch schnell einen der Plätze für dieses Wochenende…. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite