Ja oft sind es ganz kleine Dinge, die uns im Leben antreiben – ganz egal ob privat, sportlich oder im Job. Dafür ist es aber auch notwendig etwas zu tun bzw. sich aufzuraffen, denn nur so können wir auch entsprechend was erreichen. Nein, keine Angst, ich geh jetzt nicht unter die Philosophen oder so – dieses Thema ist aus dem heutigen Lauf heraus entstanden!

Der Sonne entgegen

Also drehen wir die Zeit nochmals zurück… Es ist einer dieser Tage wo es grau in grau ist und die Sonne schafft es nicht durchzukommen. Da er auf den Bergen besseres bzw. sonnigeres Wetter gemeldet hatte, hab ich mir kurzerhand gedacht: „Wenn die Sonnen nicht zu mir kommt, dann lauf ich der Sonne eben entgegen!“ Und so entschied ich mich für einen lockeren Traillauf von der „Luft“ aus auf den Bichlberg, der auf 859m liegt. Beim Weglaufen noch dichter Nebel, der langsam weniger wurde und die Sonne blinzelte bereits kurz heraus. Es war aber nur ein kurzes Aufflackern und schon ging es wieder grau in grau weiter. Eigentlich wurde der Nebel dann sogar immer dichter und dichter und es war alles andere als einfach zu laufen, da der Boden sehr weich und teilweise richtig tief war. Nach rund einer halben Stunde erreichte ich mein Ziel am Bichlberg.

Anderes Ergebnis, dennoch glücklich

Obwohl auch hier dann dichter Nebel herrschte, war ich keinesfalls enttäuscht oder so. Ich hab die mystische Stimmung sogar genossen und habe nach einer kurzen Pause überaus glücklich die Strecke retour in Angriff genommen. Die Quintessenz dieser Geschichte ist zweifelsohne die, dass ich angespornt durch die Hoffnung auf Sonne zu stoßen, diesen Lauf in Angriff genommen habe. Hätte ich vorher schon mit Sicherheit gewusst, dass es auch oben grau in grau ist, hätte ich diesen Lauf wahrscheinlich gar nicht gemacht. Am Ende war ich jedoch überglücklich es gemacht zu haben, auch wenn das Ergebnis gar nicht jenes war, das ich mir erwartet habe!

Hoffnung und Ziel vor Augen

Denkt mal drüber nach – das ist nur eines von vielen Beispielen wie durch eine kleine Hoffnung oder Ziel was getan wird, was am Ende zu einem tollen Ergebnis führt. Und es dient vielleicht nicht nur als Motivation für die nächste Laufrunde, sondern evtl. auch in anderen Bereichen zu einem glücklicheren Leben.

2 Gedanken zu „Hoffnung und Ziele treiben uns an

  1. Ja Werner ,aber es war schön das du gelaufen bist .So ist es mir bei meinen 19 km lauf gegangen .Jeder Km macht einen Glücklicher 👏💪

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*
Webseite