Alle Jahre wieder heißt es „Vison Run – Gemma’s an“. Der Vision Run ist ein absoluter Pflichttermin im jährlichen Laufkalender. Seit seiner Premiere im Jahr 2014 habe ich keinen Event verpasst und somit bin ich im erlesenen Kreis der „Vision Run-Legends“. Nach zwei Jahren coronabedinger LIVE-Pause mit virtuellen Läufen war es heuer endlich wieder soweit. Beim größten Firmenlauf Niederösterreichs wird zudem für den guten Zweck gelaufen, soziale Partnerprojekte profitieren von einer Spende von 10 Euro pro Teilnehmer. Heuer wurden die 150.000 Euro Gesamtspendensumme (2014-2022) geknackt.

Über 700 Dreier-Teams am Start

Und so war ich auch heuer wieder mit dem Team Running Schritti am Start. Gemeinsam mit Philipp Barbi und Marco Lesnik waren wir eines von rund 700 Dreier-Teams, das in St. Pölten heuer teilnahm. Die 5km lange Strecke führt von der NV Arena zum Ratzersdorfer See und anschließend entlang der Traisen retour zum Sportzentrum Niederösterreich. Schnellster Läufer in diesem Jahr war wie erwartet Christian Steinhammer in einer Zeit von 15:28.

Tolle Teamleistung

Unmittelbar dahinter aber mit Philipp Barbi schon der erste Läufer unseres Teams mit einer großartigen Zeit von 15:56. Auch Marco Lesnik lief ein tolles Rennen und überquerte die Ziellinie in 17:32. Ich komplettierte unser Trio mit 18:45 und somit einer Gesamtzeit von 52:13. Damit mussten wir uns nur 10 Sekunden dem „Zeltverleih Eigelsreiter“ (52:03) geschlagen geben. Dritter wurde das Team von Weichberger gefolgt vom Team Wattaul Sport.

Beste Stimmung

Resümee: Ein toller Firmenevent mit guter Stimmung sowie vielen gut gelaunten und bekannten Gesichtern. Da freuen wir uns schon jetzt auf die nächste Auflage am 7. September 2023. Ich werde euch natürlich wie gewohnt bereits im Vorfeld wieder mit allen wichtigen Infos dazu versorgen.

Lauffotos + Siegerehrung von (c) Benni Schön