In rund 3 Monaten ist es endlich wieder soweit. Am 16. Juli 2022 findet die 22. Auflage des Reschenseelaufs statt. Für mich persönlich ist es ein kleines Jubiläum, denn es ist meine fünfte Teilnahme in Folge. Seit 2018 habe ich keinen Reschenseelauf versäumt. Auch in den letzten beiden (durch die Pandemie sehr schwierigen) Jahren war die Veranstaltung in Südtirol ein Fixpunkt im Laufkalender. Und der Event ist jedes Jahr aufs Neue etwas ganz Besonderes. Die malerische Kulisse auf rund 1.500m Seehöhe sorgt für ein einzigartiges Ambiente.

Ort mit Geschichte

Der sechs Kilometer lange Reschensee und sein kleiner „Bruder“, der Haidersee, bilden das Herz des Seenplateau Reschenpass am Dreiländereck Italien, Österreich und Schweiz. Der Reschensee ist 10km2 groß und hat einen Umfang von 15,3 Kilometer. Bei der Seestauung im Jahr 1950 wurde das gesamte Dorf Graun und ein Großteil des Dorfes Reschen in den Fluten versenkt. 163 Häuser wurden zerstört und heute ragt nur noch der Kirchturm vom versunkenen Alt-Graun aus dem Wasser. Der versunkene Kirchturm ist heute das markante Wahrzeichen des Reschensees und ein beliebtes Fotomotiv.

Unvergessliches Ambiente beim Reschenseelauf

Unmittelbar neben dem versunkenen Kirchturm in Graun ist auch der Start- und Zielbereich für den Reschenseelauf. Der 15,3km lange Seerundlauf führt zunächst in Richtung St. Valentin, ehe es über die Staumauer und auf der anderen Seite des Sees hinauf nach Reschen geht. Der höchste Berg Tirols – der Ortler – mit seinen 3.905 Metern wacht über die Läufer, während sie den Lauf in vollen Zügen genießen. Der türkisblaue See und die angenehme Luft sind stetige Begleiter.

Läufer kommen auf ihre Kosten

Gerald Burger und sein Team sorgen Jahr für Jahr für eine top organisierte und rundum gelungene Veranstaltung. Die Expo im Start-Zielbereich, Kinderläufe, Nordic-Walking und Handbiker-Bewerb runden das Programm perfekt ab. Alle Teilnehmer des Reschenseelaufs dürfen sich über ein tolles Startpaket freuen. Neben einer personalisierten Starnummer und regionalen Produkten enthält dieses jedes Jahr ein anderes tolles Reschenseelauf-Goodie. Nach einem coolen Rucksack im Vorjahr dürfen sich die Läufer heuer über eine hochwertige Sporttasche freuen.

Traumhafte Gegend erkunden

Die Laufveranstaltung ist auch die optimale Gelegenheit, um die wunderschöne Gegend in der Ferienregion Reschenpass zu erkunden. Ganz egal ob beispielsweise bei einer gemütlichen Wanderung auf die Reschner Alm oder aber beim Aufstieg auf die 2.859 Meter hohe Seebodenspitze. Das Plamort direkt im Grenzgebiet zwischen Italien und Österreich beeindruckt mit Verteidigungsanlagen mit der Panzersperre und den Bunkern. Natur in seiner ursprünglichsten Form gibt es im Langtauferer Tal am Fuße des Gletschers zu bewudnern. Für die nötige Abwechslung ist also definitiv gesorgt und Jeder kommt hier voll auf seine Kosten. Mal schauen, welche magischen Plätze es wieder zu erkunden gibt!
-> Weitere Infos und Anmeldungen zum Reschenseelauf