Der Vision Run feiert heuer ein Jahr der Superlative und kürt sich bei seiner erst 6. Ausgabe zum größten Firmenlauf Niederösterreichs. In den letzten Jahren hat sich wirklich extrem viel getan, wie ich auch selbst hautnah miterleben durfte. Denn ich bin bereits seit der ersten Stunde und Premiere des Vision Runs im Jahr 2014 immer mit meinem Team am Start, 4x davon sogar in der exakt gleichen Besetzung wie heuer mit Michaela Zöchbauer und Martin Reisinger.

Über 1.000 3er-Teams am Start

So waren heuer knapp 2.500 Läufer sowie 750 Walker in 3er-Teams dabei, um die 5km lange Strecke in Angriff zu nehmen. Auch diese hat sich seit der Premiere vor 5 Jahren aufgrund der steigenden Teilnehmerzahlen mehrmals geändert. Start und Ziel befindet sich im Sportzentrum NÖ direkt vor der NV Arena. Von hier aus geht es in Richtung Ratzersdorfer See und dann auf beiden Seiten entlang der Traisen, ehe man wieder zum Stadion zurückkehrt.


Dritter Sieg für unser Team

Auch sportlich gesehen verlief das Rennen für unser Team „Running Schritti“ wieder äußerst erfolgreich. Mit einer Gesamtzeit von 56:07 sicherten sich Michi, Martin und ich souverän den Sieg bei den Mixed-Teams – vor den Teams „Leitwerk 6“ und „Sportland NÖ Werksteam 1“. Nach 2015 und 2016 war es heuer bereits der dritte Sieg für unser Trio. Es macht einfach immer wieder so unheimlich viel Spaß gemeinsam mit einem Team zu laufen. Und das Feiern danach dann sowieso! 😉

100.000 Euro Spenden-Schallmauer durchbrochen

Ganz besonders bei diesem Lauf ist aber mit Sicherheit das soziale Engagement. Jeder Teilnehmer spendet 10 Euro, sodass heuer die stattliche Summe von 32.400 Euro an die fünf sozialen und regionalen Partnerprojekte übergeben werden konnte! Bei den sechs bisher veranstalteten Events wurden somit bereits 112.660 Euro für den guten Zweck gesammelt! Echt toll was das Team von Sport Vision rund um Franz Kaiblinger hier auf die Beine gestellt hat.

Fotos (c): Sportland NÖ, picture-it