DSC_3998 - Kopie

Der Mammutlauf in Ruppersthal wurde seinem Namen als Crosslauf auch heuer mehr als gerecht. Die Strecke führt von der Jagdhütte über eine 2,7 Kilometer lange Strecke vorbei an der Mammutfundstelle. Diese sehr anpruchsvolle und abwechslungsreiche Runde ist zwei Mal zu laufen und verlangt den Teilnehmern vor allem auf den letzten 400 Metern durch einen „knackigen“ Anstieg alles ab. Die Veranstalter rund um Fritz Genger durften sich mit über 200 Startern über einen tollen neuen Teilnehmerrekord bei der vierten Auflage des Mammutlaufs freuen.

Aufholjagd gestartet

Nach meiner verletzungsbedingten zweimonatigen Pause bis Mitte November ging ich ohne große sportliche Erwartungen ins Rennen. Nach einem etwas verhaltenen Start bemerkte ich jedoch, dass es heute eigentlich ganz gut zu laufen schien und somit forcierte ich schön langsam das Tempo. Auf der Überholspur machte ich Platz um Platz gut und ging auch am führenden Trio bei den Damen rund um Vroni Limberger vorbei. Ich konnte mich von meinen Verfolgern etwas lösen, doch die Gruppe vor mir war dann doch etwas zu weit weg. Somit begann ab der zweiten Runde ein eher einsames Rennen für mich, sodass ich einfach versuchte mein eigenens Tempo zu machen.

Allein auf weiter Flur

So absolvierte ich die gesamte zweite Runde so gut wie alleine und schloss erst beim Schlussanstieg wieder auf einen Läufer auf, den ich kurz vor dem Ziel noch überholen konnte. Dieses erreichte ich nach einer Zeit von 22:22 und somit war ich sogar um 14 Sekunden schneller als im vergangenen Jahr. In der Gesamtwertung nahm ich ebenso wie bei meinem ersten Antreten 2014 den 15. Platz ein, womit ich sehr zufrieden war.
Den Gesamtsieg sicherte sich in souveräner Manier Christoph Laister vom ULC Horn.

Dies war zugleich auch mein letzter Wettkampf in diesem Jahr. Ich werde mich ab sofort schön langsam durch Grundlagenausdauer für 2016 vorbereiten. Somit laufen auch die Vorbereitungen für das nächste Jahr voll an. In diesem Sinne … keep on running … euer Running Schritti

_20151208_122532 - Kopie

Ein Gedanke zu „Die „Jagd“ bei den Mammuts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite