Im Vorjahr durfte ich meine ganz persönliche Reschenseelauf-Premiere erleben – und dabei zog mich die Kulisse mit dem See sowie den Bergen sofort in seinen Bann. Die Ferienregion Reschenpass hat echt viel zu bieten und so ist es auch die perfekte Gelegenheit den Aufenthalt rund um diese großartige Veranstaltung entsprechend großzügiger zu planen. Aber alles der Reihe nach…

Spektakulärer Start beim Jubiläum

Heuer feiert das Veranstalterteam rund um Gerald Burger das 20-jährige Jubiläum. Dafür hat man sich wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen. So wie bereits vor zehn Jahren wird das Event als Night Run mit Start um 21.30 Uhr ausgetragen. Ganz speziell ist in diesem Jahr aber auch der Starbereich, denn im gesperrten Autotunnel von Graun verbringen die Teilnehmer ihre letzten Minuten. Kurz vor dem Start der einzelnen Blöcke öffnet sich der „Vorhang“ und die Läufer werden mit Feuerfontänen sowie leuchtenden Einhörnern und Fabelwesen auf die 15,3 km lange Strecke geschickt. Diese führt wie gewohnt einmal um den See – alle rund 10 Meter brennt eine Fackel. Auf der Strecke befinden sich ausreichend Labestellen und ein paar Musikgruppen und Trommler sorgen neben den Zuschauern für gute Stimmung.

Über den blauen Teppich

Während sich vorne die Elite um den Sieg bei der Jubiläumsausgabe matcht, gehen es viele Hobbyläufer um einiges gemütlicher an und genießen das ganz besondere Flair bei Nacht. Auch ich versuche die verschiedensten Eindrücke aufzunehmen. Am Ende führt der Kurs heuer auch noch mitten durch das große und bestens gefüllte Festzelt. Über den blauen Teppich geht es anschließend auch schon rein ins Ziel. Zum Laufen herrschen mit knapp 10 Temperaturen perfekte Bedingungen, für das Rundum der Veranstaltung wären ein paar Grad mehr (wie im Vorjahr) natürlich fein gewesen. Nach der Ziellabestelle gibt es dann gegen Rückgabe des Zeitnehmungs-Chips ein feines Finisher-Package mit einem Reschenseelauf-Buff, Jubiläums-Bierglas und eine Flasche Forst-Bier. Bei der Startnummernausgabe vor dem Lauf werden bereits eine Stirnlampe sowie einige weitere Goodies ausgegeben. Abgerundet wird der Reschenseelauf mit einem riesigen Feuerwerk kurz nach Mitternacht.

Jeder kommt auf seine Kosten

Die nächsten Tage nach dem Lauf wird dann die wunderschöne Gegend rund um den Reschensee erkundet. Ganz egal ob bei einer gemütlichen Wanderung auf die Reschner Alm oder aber auch beim Aufstieg auf die 2.859 Meter hohe Seebodenspitze. Für die nötige Abwechslung ist also definitiv gesorgt und Jeder kommt hier voll auf seine Kosten. Die Residence Daniela in Reschen ist ein toller Ausgangspunkt für den Lauf sowie die Wandertouren. Und auch in Sachen Kulinarik kommt man hier am Reschensee voll auf seine Kosten – egal ob leckere Pasta, perfekte Pizza, Steak oder süße Schlemmereien.

Das Resümee

Zum Jubiläum hat man sich wieder was Tolles einfallen lassen und so ein Night Run hat auch immer ein ganz besonderes Flair. Alles in allem also wieder eine äußerst gelungene Veranstaltung, die Gerald Burger und sein Team auf die Beine gestellt haben. Dennoch freue ich mich bereits im nächsten Jahr wieder bei Tageslicht beim Reschenseelauf zu starten. Dabei kann man diese wunderschöne Strecke und die atemberaubende Kulisse nämlich auch wieder in vollen Zügen während des Laufes wahrnehmen und genießen. Also wir sehen uns beim 21. Reschenseelauf am 18. Juli 2020!