Zum bereits dritten Mal wird heuer der Int. Kärnten Marathon im Raum Feldkirchen-Ossiacher See ausgetragen. Dabei bleibt heuer aber kaum ein Stein auf dem anderen, denn es gibt zahlreiche Änderungen. Die erste grundlegende Änderung betrifft dabei den Termin. Anstelle des November-Termins findet die Veranstaltung heuer bereits von 21.bis 22. September 2019 statt. Somit kann man während des Aufenthalts rund um das Marathonwochenende auch noch den Sprung in den schönen Ossiacher See genießen. Für all jene, die sich in Steindorf am Ossiacher See einquartieren, ist der Eintritt ins schöne und gepflegte Strandbad Lagger inkludiert.

Die neue Streckenführung

Neu ist auch die Streckenführung bei allen Bewerben – Halbmarathon und Marathon wurden heuer von Rainer Soos AIMS-vermessen! Erstmals gibt es heuer einen Start-/Zielbereich direkt vor dem Bamberger Amtshof in Feldkirchen. Nach einer Runde durch die Altstadt von Feldkirchen geht es in Richtung Ossiacher See nach Tiffen. Nach der Unterführung der Ossiacher See Straße trennen sich dann die Wege. Während es für die Teilnehmer des Panoramalaufs (9,4km) wieder retour nach Feldkirchen geht, laufen die Halbmarathon- und Marathonläufer am Radweg weiter in Richtung Ossiacher See.

Nach 8,5 Kilometern beginnt die rund 6km lange Runde um das Bleistätter Moor – definitiv eines der landschaftlichen Highlights, wenn man auf feinschottrigen Parkwegen durch das Landschafts- und Europaschutzgebiet läuft. Nach knapp 15km trennen sich dann auch die Halbmarathonläufer (die zurück nach Feldkirchen laufen) von den Marathonis (die dann weiter nach Bodensdorf am Ossiacher See laufen).

Foto (c): event-gucker.at

Ein erster erfolgreicher Testlauf

Ich konnte mich vergangene Woche wieder direkt vor Ort von der schönen Landschaft und der Streckenführung überzeugen. Dabei bin ich sowohl den Panoramalauf als auch den Halbmarathon schon mal abgelaufen. Die Auswertungen meiner Garmin-Uhr samt genauer Route sowie Höhenprofil kann ich euch hiermit auch gerne zur Verfügung stellen. Während man beim Panoramalauf rund 110 Höhenmeter zu bewältigen hat, sind diese beim Halbmarathon mit 150 Höhenmetern nur geringfügig mehr. Das Highlight der Laufstrecke, sowohl beim Halbmarathon als auch beim Marathon, ist mit Sicherheit die Runde um das Bleistätter Moor.

Volklauf und Nachwuchs am Samstag

Bereits einen Tag vor dem Panoramalauf, Halbmarathon und Marathon – also am Samstag, 21. September 2019 – stehen die Läufe für die Kinder und Jugendlichen (U6 bis U16) am Programm. Diese haben dabei Strecken von 1.000 oder 2.000 Meter zu bezwingen. Anschließend geht der Volkslauf über 6km über die Bühne, der auf einem 1km langen Rundkurs durch die Altstadt führt. Neu ist dabei auch eine Kombiwertung für jene Teilnehmer, die am Samstag den Volkslauf und am Sonntag den Panoramalauf bestreiten.

Panoramalauf

-> zu den Daten von Garmin Connect <-

Halbmarathon

-> zu den Daten von Garmin Connect <-