Highlights2017

Das Laufjahr 2017 war heuer leider von einer hartnäckigen und langwierigen Verletzung geprägt. Aufgrund einer hartnäckigen Leistenzerrung und einem Knochenmarksödem konnte ich lange Zeit nicht wirklich trainieren. Nichts desto trotz war ich wieder bei einigen tollen Laufveranstaltungen dabei und durfte dabei wirklich schöne Momente erleben.

Mannschaftlich stark bei Teamevents

Aus sportlicher Sicht war sicherlich der Sieg für mein Team „Running Schritti“ beim Rapidlauf in Wien eines der Highlights. Martin Reisinger, Martin Ganeider und ich durften uns bei der Premiere des Firmenlaufs über den Gesamtsieg beim „grünweißen Lauffest“ freuen. Auch beim Vision Run in St. Pölten hatte das Team „Running Schritti“ gemeinsam mit Michaela Zöchbauer und Martin Reisinger allen Grund zum Jubeln, denn wir sicherten uns den zweiten Rang.

20170907_172951 Rapidlauf_2017

Erfolge in Tschechien und Traisen

Ein ganz besonderer Lauf war mein Einsatz für RunCzech beim Halbmarathon in Ceske Budejovice (CZE). Ein top organisierter und international gut besetzter Bewerb, der einem bei Hitze alles abverlangte. Am Ende durfte ich mich hier über die Auszeichnung als bester Österreicher freuen. Etwas überraschend kam ich Ende Oktober dann auch noch zu einem Gesamtsieg im Einzel – der Erfolg beim X-Run in Traisen war nach der langwierigen Verletzung ein schöner emotionaler Sieg. Dazu kamen beispielsweise auch Podestplatzierungen beim Herzlauf in Wien oder Rosenarcadelauf in Tulln.

Running_Schritti_Ceske_Budejovice_2017_(C)KTFoto.com (853x1280)

An der Seite von besonderen Menschen

Ein Fixtermin im Laufkalender war natürlich auch heuer der Wings for Life World Run in Wien, bei dem ich heuer an der Seite der ehemaligen Miss Austria Patricia Kaiser laufen durfte und sie auf rund 16 Kilometern quer durch Wien begleitete. Der Modus mit dem Catcher Car ist ohnehin weltweit einzigartig und die Stimmung war trotz einsetzenden Regens erneut ungetrübt gut. Bei der Premiere des Kärnten Marathons lief ich dann gemeinsam mit der deutschen Schauspielerin Annika Ernst – bekannt aus der deutschen Fernsehserie Einstein, SOKO Stuttgart oder auch aus dem Kinofilm „Zweiohrküken“ – den landschaftlich tollen Panoramalauf.

20170507_122656 (960x1280) Woche-Peter Pugganig (7) (853x1280)

Ein besonderer Lauf mit entsprechend viel Verantwortung war auch heuer der Vienna Night Run in Wien, bei dem ich mit dem blinden Sportler Patrick Bitzinger als Guide Runner die 5 Kilometer lange Runde über den Ring absolvierte.

ebvnr1 (960x1280)

„Viel SEENswertes“

Das Wichtigste ist aber ohnehin nie den Spaß an der Bewegung und die Freude am Laufsport zu verlieren. Umso schöner, wenn man das an möglichst vielen tollen Plätzen oder Veranstaltungen machen kann. Das Laufwochenende bei „Kärnten läuft“ am Wörthersee Mitte August hat für mich immer ein ganz besonderes Flair und ist somit ein Pflichttermin der letzten vier Jahre – einfach eine perfekte Kombination aus Sport und Urlaub. Auch die Stadt Graz hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten, welche dann im Rahmen des Graz Marathons im Oktober besichtigt wurden.

IMG-20170818-WA0020 schritti-ferdi (1280x1280)

Resümee

Trotz der Verletzung ist es somit ein echt tolles und abwechslungsreiches Laufjahr 2017 geworden. Ich möchte möglichst vielen Leuten an meiner Freude am Laufsport teilhaben lassen und diese somit auch für mehr Bewegung und Sport motivieren. Das Schönste am Laufen ist, dass man es eigentlich so gut wie immer und überall machen kann, ganz unabhängig von Zeit oder Ort.

Eine tolle Kombination ist auch, dass man das Laufen mit Reisen perfekt kombinieren kann und somit im Rahmen von tollen Veranstaltungen auch schöne Plätze und Städte erkunden kann. Und so freue ich mich bereits auf möglichst viele „Laufabenteuer und Erkundungen“ im Jahr 2018.

Faaker_See_Triathlon_2017 (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite