Vision Run auf neuen Pfaden

Ankündigung

IMG-20170803-WA0016

Die stetig steigenden Teilnehmerzahlen beim Vision Run machen immer wieder entsprechende Änderungen bzw. Adaptionen notwendig. So auch bei der Streckenführung, denn bei der vierten Auflage des Bewerbs am 7.9.2017 werden bereits rund 2.000 Teilnehmer erwartet. „Um unseren Teilnehmern ausreichend Platz zu bieten, haben wir den Start-/Zielbereich direkt auf die Bimbo Binder Promenade verlegt. Hier können wir auch die entsprechenden Blöcke für den Start besser handeln“, ist Veranstalter und Sport Vision Obmann Franz Kaiblinger überzeugt.

IMG-20170803-WA0017

Heuer erstmals eine einzige Runde

Im Rahmen eines Lauftreffs wurde nun unter meiner Anleitung die neue Strecke präsentiert. Einige Laufinteressierte trotzten dabei den hochsommerlichen Temperaturen von rund 38 Grad und schlossen sich an. Die Strecke ist im Vergleich zu den Vorjahren um einiges verändert und besteht heuer erstmals aus einer einzigen Runde. Die Route wurde so gewählt, dass es zu keinerlei Kollisionen zwischen den Teilnehmern kommen kann – dennoch werden auch heuer wieder die NV Arena, der Ratzersdorfer See sowie die Traisen die abwechslungsreiche Strecke prägen.

20170803_182945 (960x1280) 20170803_182949 (960x1280)

Startersackerl und Charity

Mit der geänderten Streckenführung konnte somit eine ganz wesentliche Neuerung für den Vision Run 2017 fixiert werden. Aber auch sonst hat sich das Team von Sport Vision einiges Neues überlegt. So erhalten alle Teilnehmer am 7. September 2017 ein umweltfreundliches Baumwoll-Startersackerl von Bio Austria im VISION RUN-Design, unter anderem mit Sojasnacks, Äpfel, Hanfsamen oder einer Gewürzmischung.
Natürlich nicht zu vergessen, der prägende Charity-Gedanke. Im Startgeld ist eine Spende in Höhe von 30 Euro pro 3er-Team enthalten und kann einer der fünf sozialen Partnerorganisationen gewidmet werden: NÖ Versehrtensportverband, Antlas (Emmausgemeinschaft), Verein e.motionEquotherapie, Tagesstätte St. Pölten und Caritas Sozialberatung.Nothilfe.

20170803_184947 (960x1280)

Magnesia mit an Board

Als neuer Partner des Vision Runs ist heuer auch erstmals Magnesia Mineralwasser mit an Board. Alle Teilnehmer können somit bei der Ziel-Labe ihren Flüssigkeitsverlust mit Magnesia wieder auffüllen. Auch bei der Streckenpräsentation war man bereits dabei, wobei es auch ein tolles Goodybag mit Handtuch, Shirt und Mineralwasser zu gewinnen gab. An dieser Stelle auch nochmals herzlichen Glückwunsch an Martin Eggharter zum Gewinn und viel Freude damit.

20597443_1456917767681007_8115159087707639348_n

Die neue Strecke im Überblick

Von der Bimbo Binder Promenade kurz hinter dem Fußgängerübergang erfolgt der Start und führt über den Kreisverkehr entlang des Parkplatzes bis zum Lasertron. Von hier geht es zum Ratzersdorfer See und nach einer kleinen Schleife zur Traisen. Nach der rund 1,5km langen Gerade geht es über die Nordbrücke über die Traisen und auf der anderen Seite retour bis zur Seenbrücke (Holzbrücke). Anschließend hinter der NV Arena vorbei und retour zum Start-/Zielbereich auf der Bimbo Binder Promenade.

Große Visionen und ein Sieg

Allgemein

14203595_1274001299276916_596314818_o

Der Vision Run in St. Pölten wurde heuer zum 3. Mal ausgetragen. Dabei durfte sich das Veranstalterteam rund um Franz Kaiblinger über ein großes Starterfeld von über 1.600 Teilnehmern und somit über einen Zuwachs von 60 Prozent freuen. Da auch 10 Euro des Startgelds pro Teilnehmer gespendet wurden, konnten am Ende über 16.000 Euro an Spendengeldern an die vier Partnerprojekte übergeben werden.

14125658_1765039907070672_8632688965960450415_o

Souveräner Sieg

Sportlich gesehen war das 3er-Team von Running Schritti bei der 3. Auflage des Vision Runs nicht zu schlagen. Die Teilnehmer mussten eine 5 Kilometer lange Strecke um den Ratzersdorfer sowie den Viehofner See absolvieren. Mit einer Gesamtzeit von 54:29 konnten wir uns nicht nur souverän den Sieg bei den Mixed-Teams sichern, sondern waren auch noch um über 1,5 Minuten vor dem schnellsten Herrenteam.

20160901_202216

Team Running Schritti:
Martin Reisinger – 17:12 – 2. Gesamtplatz
Werner Schrittwieser – 17:46 – 6. Gesamtplatz
Michaela Zöchbauer – 19:31 – 32. Gesamtplatz (2. Dame)