Rollentausch in Frankfurt

Allgemein

dsc_0147-kopie

Der Frankfurt Marathon soll für mich ein ganz besonderer Bewerb werden, da hier erstmals die magische Marke von 3 Stunden auf der Distanz von 42,195km fallen soll. Eine für mich ungewohnte Situation wird es allemal – aber nicht weil ich zum ersten Mal einen Marathon laufe, sondern aufgrund der geänderten Voraussetzungen. Ich war mittlerweile bei vielen Läufen auf unterschiedlichsten Distanzen (von 5km bis Marathon) als Pacemaker im Einsatz, doch dieses Mal bekomme ich mit Mario Sturmlechner mal einen Tempomacher an die Seite gestellt.

startnummer-frankfurt-marathon

Weiße Weste behalten

Nachdem Mario vor sechs Wochen bereits in der Wachau mit einer Topzeit von 2:38 sein Saisonziel erreicht hat und somit den Frankfurt Marathon aufgrund der kurzen Pause nicht auf Druck laufen kann/will, hat er sich kurzerhand dazu entschieden als „Pacemaker for Running Schritti“ zu laufen. Ich freue mich jedenfalls und bin schon gespannt, wie es ist, einmal die Rolle zu wechseln und jemanden als Unterstützung an der Seite zu haben. Als Pacemaker habe ich bis dato noch jedes Mal geschafft meinen Schützling mit der gewünschten Zeit ins Ziel zu bringen – und somit hoffe ich dass diese Serie auch beim „Rollentausch“ anhält. Ich blicke positiv auf den Sonntag und freue mich auf einen tollen Wochenendtrip in Frankfurt!

Auf meiner Facebook-Seite www.facebook.com/Running.Schritti werde ich euch das gesamte Wochenende über mit den News vor Ort berichten … keep on running … Euer Running Schritti

In der Ruhe liegt die Kraft

Allgemein

JUL_4753 - Kopie

Mittlerweile bin ich in der letzten Woche vor dem Frankfurt Marathon angekommen … somit nur mehr wenige Tag bis zum „großen Auftritt“. Da ich immer wieder die Frage gestellt bekomme, was so kurz vor dem Marathon zu machen ist, widme ich diesen Blogeintrag voll und ganz diesem Thema.

jul_5313-kopie

Laufeinheiten in der letzten Wochen

Auch wenn es einem nach den sehr umfangreichen und intensiven Trainingswochen vielleicht schwer fällt, man noch dazu bis in die Haarspitzen motiviert ist und auf den Marathon brennt, heißt es jetzt unbedingt den Körper in den „Standby-Modus“ zu bringen. In der letzten Woche heißt es den Trainingsumfang stark zu reduzieren, nur mehr ganz locker und kürzer (max. 1 Stunde) laufen sowie am Mittwoch noch eine flottere kurze Einheit im Marathontempo. Am Samstag (Tag vor dem Marathon) folgt noch max. eine halbe Stunde mit ein paar Steigerungen um den Körper zu aktivieren.
Man sollte das auf alle Fälle positiv sehen, denn jetzt kann man mit ruhigem Gewissen die Beine hochlegen. Durch zu umfangreiches oder intensives Training in den letzten Tagen kann man sich nur selbst schaden!

nudelsalat-kopie magnesia-go_075_at_rgb_2015b-kopie

Mehrtägiges Carbo-Loading und ausreichend trinken

Neben der Ruhe sollte man den Körper auch mit der richtigen Ernährung versorgen. Der Kohlenhydrate-Anteil sollte deutlich erhöht werden um die Glykogendepots für den Marathon zu füllen. Dies funktioniert nicht durch die Pasta-Party am Tag zuvor, das „Carbo-Loading“ sollte bereits einige Tage (ab Donnerstag) vorher starten. Ich mache mir hier beispielsweise gerne gleich eine größere Portion Nudelsalat oder Nudeln mit Kürbissauce. Außerdem sollte man auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten, hier vertraue ich auf magnesiumhaltiges Wasser wie jenes von Magnesia.

Gesundheitstag für den guten Zweck

Allgemein

Bereits zum 9. Mal stand der Traisenpark St. Pölten am 22. Oktober 2016 ganz im Zeichen der Gesundheit. Gesundheitstag-Initiator Karl-Heinz Sonner konnte gemeinsam mit Werner Schrittwieser wieder zahlreiche Aussteller für seine Charity-Veranstaltung begeistern – so waren NÖGKK, Caritas, Rotes Kreuz, Panaceo, Orthopädietechnik Meiringer, WATSOL Stephan Wögerbauer, Optik Zentrum Traisenpark, Apotheke Traisenpark, TEASPO, Hervis und Physiotherm mit einem Stand vertreten. Die Besucher erhielten interessante Informationen rund ums Thema Gesundheit, Vorsorge, Krankenpflege, … und konnten das Angebot der Aussteller auch zum aktiven Mitmachen nutzen.

Kilometer für den guten Zweck beim Indoor-Duathlon – 1.850 Euro übergeben

Karl-Heinz Sonner am Rad und Werner Schrittwieser am Laufband spulten beim Indoor-Duathlon im Traisenpark zahlreiche Kilometer für den guten Zweck ab. Die absolvierten Kilometer wurden von der Sparkasse NÖ Mitte West AG in eine Spende von 400 Euro umgewandelt. Auch die Niederösterreichische Versicherung (NV), Geberit, die Wirtschaftskammer NÖ sowie der Traisenpark unterstützen den Gesundheitstag mit ihren Spenden. Bei einer Tombola konnten insgesamt 59 tolle Preise im Gesamtwert von rund 4.000 Euro verlost werden. Über den Hauptpreis, eine einjährige Mitgliedschaft im Stars Fitness St. Pölten im Wert von 1.000 Euro durfte sich der Besitzer des Casa del Gelato im Traisenpark Alessio freuen.
Durch die Sponsoren und den Losverkauf konnte am Ende die stattliche Summe von 1.850 Euro an den Club 81 rund um Obmann Josef Schoisengeyer übergeben werden.


Sportunion, Rotes Kreuz und Radballer begeisterten

Zu jeder vollen Stunde begeisterten die unterschiedlichsten Sektionen der Sportunion St. Pölten mit einem abwechslungsreichen Show-Programm, dies reichte von Tanzeinlagen der Kinder und Jugendlichen über Zumba, Judo bis zu Hip-Hop. Auch die Hundestaffel des Roten Kreuzes konnte mit ihren Vorführungen die zahlreichen Besucher überzeugen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter und ihre Hunde präsentierten sich als perfekt funktionierende Einheit, welche auch regelmäßig Leben rettet.
Zum ersten Mal beim Gesundheitstag vertreten waren heuer die Radballer des ARBÖ ASKÖ Semket St. Pölten-Viehofen, die einen Einblick in einen leider noch nicht allzu bekannten Sport gaben. Die Sportler entpuppten sich als wahre Akrobaten auf ihren Räder und brachten die Gäste zum Staunen.

Jubiläum folgt im nächsten Jahr

„Der Gesundheitstag im Traisenpark war einmal mehr eine rundum gelungene Veranstaltung und wir konnten einen tollen Betrag an den Club 81 übergeben. Für mich als gesunder Sportler ist es eine Selbstverständlichkeit eine solche karitative Veranstaltung zu machen“, so Organisator Karl-Heinz Sonner.
Im nächsten Jahr steht nicht nur das 25-jährige Jubiläum des Traisenparks am Programm, auch der Gesundheitstag feiert den 10. Geburtstag. Dafür wollen sich Karl-Heinz Sonner und Werner Schrittwieser etwas ganz Besonderes einfallen lassen und denken auch über einen Weltrekordversuch nach. „Wir werden bereits in den nächsten Wochen mit den Vorbereitungen für das nächste Jahr beginnen und haben bereits sehr viele Ideen für das Jubiläum. Wir wollen derzeit noch gar nicht zu viel verraten, aber das Programm wird einfach mega werden“, freut sich Werner Schrittwieser bereits auf den Gesundheitstag 2017.

Mein „stiller Begleiter“

Allgemein

Ich freue mich künftig einen „stillen Begleiter“ an meiner Seite zu haben – Magenesia Mineralwasser wird mich bei meinen künftigen Projekten unterstützen und mit der Kraft des natürlichen Magnesiums versorgen! Wir werden auch gemeinsame Projekte in Angriff nehmen, über die ich euch schon bald informieren werde. Somit stay tuned … Euer Running Schritti

Erntezeit in der Academy

Allgemein

20161014_193519-kopie

Anfang des Jahres entschied ich mein bisheriges Wissen sowie meine Erfahrungen im Laufsport weiter vertiefen zu wollen. Nach kurzer Recherche entschied ich mich dann relativ schnell für eine Ausbildung zum Dipl. Personal Trainer sowie Dipl. Lauf Trainer an der Tristyle Academy von Lissi Niedereder. Und bereits kurze Zeit später saß ich bereits mit ein paar „Gleichgesinnten“ im ersten Kurs in Wien.

12710767_1052091884854048_80040973101977108_o

Spaß kam nicht zu kurz

Obwohl die meisten von uns vorher überhaupt nicht kannten, stimmte die Chemie untereinader von der ersten Stunde an – und wir bereuten somit unseren Schritt in keiner Sekunde. Die Tristyle Academy kann vor allem durch die äußerst persönliche Betreuung von Lissi Niedereder und ihrem Team punkten. Somit war die Stimmung innerhalb unserer kleinen Gruppe während der gesamten Ausbildung immer bestens und auch der Spaß kam Spaß nie zu kurz. Ein durchaus wichtiger Aspekt, da die Kurse allesamt an den Wochenenden über die Bühne gingen – was oftmals gar nicht so einfach war, dies mit dem Beruf, der Familie und der Freizeit unter einen Hut zu bringen.

img-20160213-wa0015

Wissen unter Beweis stellen

Nach dem Besuchen aller Kurse stand im September dann die Abschlussprüfung am Programm, bei der es hieß das erlernte Wissen sowohl in der Theorie als auch in der Praxis unter Beweis zu stellen. Besonders Themen wie Anatomie mit den unterschiedlichsten Muskeln, Gelenken,… erforderten eine durchaus intensive Vorbereitung. Umso erleichterter war ich dann, als ich die Prüfung mit Auszeichnung bestanden hatte! 😉

img-20161014-wa0047

Diplomierte Trainer unter sich

Exakt fünf Wochen nach der Prüfung trafen wir uns wieder in der Tristyle Academy und durften unsere Diplome in Empfang nehmen. Somit darf ich mich ab sofort Dipl. Personal Trainer und Dipl. Lauf Trainer nennen! Im kleinen gemütlichen Rahmen feierten wir unseren erfolgreichen Abschluss und ließen die Ausbildung nochmals Revue passieren. Im Rahmen unserer Trainerausbildung entstanden auch zahlreiche Freundschaften, die hoffentlich auch in Zukunft andauern werden. ich freue mich jedenfalls schon auf das Wiedersehen!! :)

20161017_093827-kopie 20161017_093804-kopie

Für den Sport begeistern

Als Dipl. Lauftrainer will ich mich künftig noch stärker im Laufsportbereich engagieren und möglichst viele Menschen für den Spaß an der Bewegung begeistern. Mit meinem Wissen möchte ich somit Hobbysportler bestmöglich unterstützen, damit diese mit viel Motivation und Freude den Sport ausüben. Außerdem plane ich als Running Schritti auch weitere sehr interessante Projekte in Zusammenarbeit mit Veranstaltern oder Partnern oder auch gemeinsame Lauftrainings, Laufwochenenden und vieles mehr.

Das neue Magazin ist da

Allgemein

rs_magazin3_2016

Nach dem Trainingslager auf der Schwarz Alm im August wartete auf mich ein volles Programm, bei dem ich nicht nur viele Laufkilometer abspulte. Durch die Veranstaltungen in Kärnten, Burgenland, Wien aber auch in Berlin sammelte ich auch viele viele Reisekilometer. Dabei durfte ich aber auch viele sehr schöne Momente erleben!

Alle Infos findet ihr wieder in der aktuellen Ausgabe des „Running Schritti Magazins“ unter anderem mit folgenden Themen: Badehose und Laufschuhe am Wörthersee, Berlin Marathon, Lauftechnik, Guide für Blindensportler Patrick Bitzinger, Große Visionen, Optimale Versorgung beim Sport, NÖ Frauenlauf, „Hölle von Podersdorf“, Intervalltraining der anderen Art bis zum 1. Lauf- und Wellnesswochenende auf der Scharz Alm!

Viel Spaß beim Durchblättern und ich freue mich wie immer über euer Feedback! :)

-> zum Running Schritti Magazin 3-2016

 

Gesundheitstag für guten Zweck

Allgemein

gesundheitstag_traisenpark2016-kopie

Am 22. Oktober 2016 von 9.00 bis 17.00 Uhr findet bereits zum neunten Mal der Gesundheitstag im Traisenpark St. Pölten statt, bei dem die Besucher wieder ein abwechslungsreiches Programm erwartet. Organisator dieser Veranstaltung ist wie gewohnt Karl-Heinz Sonner, der gemeinsam mit mir bei einem Indoor-Duathlon Kilometer für den guten Zweck sammelt. Der Reinerlös des Gesundheitstages kommt dem Club 81 rund um Obmann Josef Schoisengeyer zu Gute – im Vorjahr konnten so 1.700 Euro übergeben werden. Dieser Betrag konnte dank der Unterstützung der Sponsoren Sparkasse Niederösterreich Mitte West AG, Niederösterreichische Versicherung (NV), Geberit und der Wirtschaftskammer NÖ sowie der Einnahmen aus dem Losverkauf der Tombola gesammelt werden. Diese Partner werden die Veranstaltung auch heuer unterstützen!

Gesundheitstage Traisenpark 2015

Informieren und aktives Mitmachen

Bei den Infoständen der teilnehmenden Firmen und Organisationen erhalten die Besucher interessante Informationen rund ums Thema Gesundheit, Vorsorge, Krankenpflege, … diese können das Angebot der Aussteller auch zum aktiven Mitmachen nutzen. Mit dabei sind unter anderem: NÖGKK, Caritas, Rotes Kreuz, Orthopädie Sodek, Optik Zentrum Traisenpark, Apotheke Traisenpark, Panaceo Sport, TEASPO, Hervis, Physiotherm, Meiringer Orthopädietechnik oder Stars Fitness.

Gesundheitstage Traisenpark 2015

Tolles Programm für die Gäste

Die Sportunion St. Pölten sorgt ab 10.00 Uhr zu jeder vollen Stunde für interessante Vorführungen wie Judo, Hip-Hop, Zumba oder Karate. Aber auch die Rettungshundestaffel des Roten Kreuzes sowie die Radballer des ARBÖ ASKÖ Semket St. Pölten-Viehofen werden die Gäste mit ihrem Programm in Bann ziehen können. Paralympics-Sieger Andreas Ververa stellt sich zudem den Gästen dem sportlichen Duell beim Tischtennis und steht natürlich auch für Autogramme zur Verfügung.

Große Tombola mit tollen Preisen

Bei einer großen Tombola warten wieder rund 50 tolle Preise im Gesamtwert von über 3.000 Euro. Die Verlosung findet im Anschluss an die Scheckübergabe an den Club 81 um 13.00 statt. Für die Kleinsten gibt es heuer auch ein eigenes Kinderprogramm – diese kommen beim XXL-Spieletruck Grysu mit Hüpfburg, Rutsche und Musik voll auf ihre Kosten.

Wir freuen uns schon riesig auf den Gesundheitstag und hoffen auch heuer wieder zahlreiche Besucher im Traisenpark begrüßen zu dürfen. Charly und ich werden auch heuer als Moderatoren durch das Programm führen.

Zutaten für ein perfektes Wochenende

Allgemein

auftakt

Ein tolles Hotel, eine coole Location, ein motivierter Lauftrainer und begeisterte Hobbysportler – das waren die Zutaten für ein ausgesprochen gelungenes Menü, denn am Plan stand das erste Lauf- und Wellnesswochenende mit Running Schritti auf der Schwarz Alm in Zwettl.

20161001_194458

Gelungener Auftakt

Am Freitagnachmittag trafen wir uns nach dem Check-In sowie dem Beziehen der Zimmer zu einem Come-together sowie einem anschließenden lockeren Kennenlernenlauf. Dabei konnte man sich bei perfektem Herbstwetter einen ersten Überblick über die herrliche Landschaft rund um die Schwarz Alm verschaffen – entlang des Kamps liefen wir auch in die Bezirkshauptstadt Zwettl.
Nach einem kurzen Abstecher im Alm Spa und ein paar Runden im neuen Indoorpool trafen wir uns zum gemeinsamen Abendessen. Hier wurden wir mit einem leckeren 4-gängigem Abendmenü auch kulinarisch verwöhnt und verbrachten noch ein paar gemütliche und gesellige Stunden im Restaurant.

jul_2418

Lauftechnik und Landschaft genießen

Der Samstag startete für einen Teil der Gruppe mit einem kurzen lockeren Morgenlauf, der zur Aktivierung des Körpers diente. Das Frühstück vom Genießerbuffet ließ keine Wünsche offen und wir konnten uns für den bevorstehenden Tag ordentlich stärken. Der Vormittag stand ganz im Zeichen der Lauftechnik – neben dem Aufwärmen und Tipps zum Laufstil standen zahlreiche Übungen am Programm, bei denen unter anderem auch Stabilität oder Koordination trainiert wurden. Das traumhafte Wetter nutzten wir auch nach dem Mittagssnack für einen schönen Landschaftslauf entlang des Kamps nach Roiten.

jul_3099

Seele baumeln lassen

Was gibt es besseres als nach der körperlichen Betätigung die Seele einfach baumeln zu lassen und zur Ruhe zu kommen. Somit folgte unter anderem ein Saunagang mit anschließender Abkühlung im 15° kühlen Teich – danach noch ein bisschen drinnen im Wasser plantschen und ein kurzes Nickerchen im Ruheraum. Und da ein solch abwechslungsreicher Tag auch hungrig macht, freuten wir uns alle wieder auf das leckere Abendmenü. Da wurden die Speicher wieder mehr als gefüllt und bei dem einen oder anderen Gläschen noch ausführlich geplaudert.

20161002_144712 20160812_184548

Goodies als Belohnung

Der abschließende Sonntag wurde wieder mit einem lockeren Morgenlauf gestartet. Auch wenn das Wetter am letzten Tag leichten Regen brachte, tat dies der guten Stimmung keinen Abbruch. Wir absolvierten am Vormittag noch einen abschließenden Lauf entlang des „Zwettler Bierwegs“ und wärmten uns anschließend noch einmal im Alm Spa auf. Nach dem Mittagssnack war es an der Zeit sich von den Teilnehmern zu verabschieden. Diese wurden dabei auch noch mit tollen Goodiebags mit Produkten von Sport Redia (Stirnband), Panaceo (Kappe, Trinkflasche, Panaceo Sport), Allin (eiweißreiche Trinknahrung) sowie Fitomenal (leckere Müsliriegel und Drinks) belohnt.

goodies

Fortsetzung folgt im Frühjahr 2017

Es war ein echt tolles Wochenende mit einer super Gruppe! Ein herzliches Dankeschön auch nochmals an das Team der Schwarz Alm, das alle Teilnehmer rundum verwöhnte. Und somit freuen wir uns bereits jetzt auf das 2. Lauf- und Wellnesswochenende auf der Schwarz Alm, welches Ende März bzw. Anfang April 2017 stattfinden wird. Den genauen Termin werden wir euch schon bald bekanntgeben können!

jul_3110

Fotos: Julian Haghofer – photography-julian.com