Gemma’s wieder an …

Ankündigung
Foto (c): Picture-it/Silvia Plach

Foto (c): Picture-it/Silvia Plach

„Gemma‘s an“ lautet der Leitspruch für den Vision Run in St. Pölten, welcher heuer am 7. September 2017 in seine vierte Runde geht. Dieser soll viel mehr als nur ein Firmenlauf sein und so sind dem Veranstalterteam neben dem sportlichen Aspekt auch das soziale Engagement, Gesundheitsthemen sowie Unterhaltung äußerst wichtig. Im Startgeld ist bereits eine Spende in Höhe von 30 Euro pro Team enthalten und kann einer der fünf sozialen Partnerorganisationen gewidmet werden: NÖ Versehrtensportverband, Antlas (Emmausgemeinschaft), Verein e.motionEquotherapie, Tagesstätte St. Pölten und Caritas Sozialberatung.Nothilfe. Seit 2014 wurden beim VISION RUN somit bereits rund 34.000 Euro an Spendengeldern erlaufen.

PK_VisionRUn2 (1280x865)

Tolle Kulisse für den Lauf

Die Laufstrecke über 5 Kilometer wird auch heuer von der NV Arena entlang der Traisen und des Ratzersdorfer Sees führen. An der exakten Streckenführung wird derzeit noch getüftelt und wir werden diese voraussichtlich Anfang August bei einer Präsentation samt Testlauf gemeinsam vorstellen. Nähere Details dazu folgen natürlich noch. Ein Team besteht aus 3 Läufern, wobei die Einzelzeiten am Ende zu einer Gesamtzeit addiert werden.

PK_VisionRun1 (1280x884)

Neuerungen für 2017

Die beiden ehemaligen Profi-Fußballer Michi Hatz und Toni Pfeffer werden auch heuer für das Vision Run Botschafter Team an den Start gehen. Die beiden bekommen heuer tatkräftige Unterstützung von der Doppel-Olympiasiegerin im alpinen Skisport Michaela Dorfmeister. Das Promi-Trio will die Wichtigkeit von Bewegung und Sport unterstreichen. „Für das Sportland NÖ ist der Breitensport und Leistungssport gleichermaßen wichtig, denn das eine würde ohne das andere nicht funktionieren“, so Michi Hatz.
Auch in Sachen Startersackerl hat sich das Team von Sport Vision heuer etwas Neues überlegt. So erhalten alle Teilnehmer am 7. September 2017 ein umweltfreundliches Baumwoll-Startersackerl von Bio Austria im VISION RUN-Design, unter anderem mit Sojasnacks, Äpfel, Hanfsamen oder einer Gewürzmischung.

Foto (c): Picture-it/Silvia Plach

Foto (c): Picture-it/Silvia Plach

Vision Run läuft auf die 2.000er-Marke zu

Die Teilnehmerzahlen mit Steigerungsraten in Höhe von über 50 Prozent in den vergangenen Jahren sprechen für sich. So durfte sich der Vison Run im Vorjahr bereits über 1.623 Starter freuen. Aufgrund des positiven Feedbacks visieren die Veranstalter heuer die 2.000er-Schallmauer an, was auch Spendengelder in Höhe von 20.000 Euro für die Partnerorganisationen bedeuten würde!
Und so hofft das Team von Sport Vision rund um Obmann Franz Kaiblinger am 7. September eine Party mit einem Rekordteilnehmerfeld feiern zu können. Denn nach der sportlichen Betätigung lädt die Genussmeile mit verschiedenen Schmankerln aus der Region zum Stärken und Genießen ein. Für musikalische Untermalung und ausgelassene Stimmung sorgt auch heuer wieder ein tolles Showprogramm mit Moderation und DJ Big Al.

JUL_0317 - Kopie (1280x855)

Gemma’s gemeinsam an

Ziemlich genau 3 Monate bleiben uns somit Zeit uns auf den Vision Run 2017 vorzubereiten. Ich bin bei dieser Veranstaltung seit der ersten Stunde mit dabei und werde natürlich auch heuer am 7. September 2017 bei der vierten Auflage zum vierten Mal mit einem Team am Start stehen. Bei Fragen rund um die Vorbereitung, Training, … könnt ihr euch natürlich jederzeit gerne bei mir melden. Bei Interesse komme ich auch gerne zu euch um mit euren Teams oder eurer Firma gemeinsam zu trainieren.

World Run startet wieder durch

Allgemein

img_1796

Am 7. Mai 2017 und somit exakt in einem halben Jahr kommt es zum mittlerweile vierten Mal zu einem Laufsportevent der Extraklasse. Somit öffnet heute auch die Anmeldung zum Wings for Life World Run – im vergangenen Jahr gingen über 130.000 Teilnehmer in 33 verschiedenen Ländern der Welt zeitgleich an den Start. Ich war bereits von der ersten Stunde an dabei und durfte das einzigartige Flair jeweils in Österreich (2x St. Pölten, 1x Wien) und somit an der mit Abstand teilnehmerstärksten Location erleben.

patricia_kaiser

„Catcher Car“ nimmt Verfolgung auf

Somit werden auch im Jahr 2017 wieder tausende Österreicher die Laufschuhe schnüren, um für diejenigen zu laufen, die es selbst nicht können. Der Wings for Life World Run unterscheidet sich aufgrund seines Konzeptes auch maßgeblich von allen anderen Laufbewerben der Welt.  Alle Teilnehmer der verschiedenen Länder und Kontinente starten nicht nur weltweit zum genau selben Zeitpunkt, sie müssen darüber hinaus so lange wie möglich dem sogenannten „Catcher Car“ entlaufen, das 30 Minuten nach dem Start die Verfolgung aufnimmt und somit eine sich bewegende Ziellinie darstellt. Im Jahr 2016 stellten sich 130.732 Teilnehmer auf 6 Kontinenten in 12 Zeitzonen dieser einzigartigen Herausforderung und konnte dabei 1.255.000 Kilometer zurücklegen. Dabei sammelten sie herausragende 6,6 Millionen Euro an Spendengeldern, die zu 100% in die Rückenmarksforschung fließen.

jaci_seifriedsberger

Vorfreude auf besonderen Event

Somit freue ich mich bereits auf den Wings for Life World Run 2017 – der wieder fix in meinem Terminkalender eingeplant wird. Offen ist derzeit einzig und allein die Zielsetzung für den Bewerb. In den letzten Jahren begleitete ich den vierfachen Snowboard-Weltmeister Benjamin Karl – mal schauen, welche Aufgabe ich für das nächste Jahr ausfassen werde. Ich bin für ziemlich alles bereit und für mich steht die Teilnahme bei diesem Event im Vordergrund.

img_1743

Prominente Botschafter

Internationale Größen der Sportwelt und prominente Persönlichkeiten stehen als Botschafter oder aktive Teilnehmer hinter der Initiative. Zu den zahlreichen Unterstützern des Events zählen Ski-Superstar Marcel Hirscher, Skisprung Legenden Andreas Goldberger, Thomas Morgenstern und Gregor Schlierenzauer, die ehemalige Stabhochspringerin Kira Grünberg, der österreichische Extremläufer Christian Schiester, Paralympics Goldmedaillengewinner Thomas Geierspichler, Model und Miss Austria 2000 Patricia Kaiser, die dänische IronmanEuropameisterin Camilla Pedersen, Olympiasieger Aksel Svindal, sowie die ehemaligen Formel1-Piloten Mark Webber und David Coulthard.

Jetzt anmelden: www.wingsforlifeworldrun.com