Zum zweiten Mal wurde heuer das Lauf-Trainingscamp von Kärnten Läuft zu Beginn der Osterwoche angeboten. Die Kulisse könnte mit dem Werzer’s Resort in Pörtschach am Wörthersee kaum schöner sein. Und auch das Wetter präsentierte sich von seiner schönsten Seite – nach leichtem Regen bei der Ankunft am Sonntag herrschten ab Montag perfekte Laufbedingungen mit jeder Menge Sonnenschein.

Perfekter Start in den Tag

Der Tag wurde immer mit ein wenig Morgensport gestartet – egal ob mit einer Kräftigungs-Einheit mit den Rubber Bands (mit mir), Mobilisation und Stabilisation (mit Birgit Kummerer) oder einer laufspezifischen Yoga-Einheit mit Kerstin Kesnar. Anschließend hieß es sich beim Frühstücksbuffet ordentlich zu stärken.

Vielfältiges Training

Die Vormittagseinheit gestaltete unser dreiköpfiges Trainerteam mit Birgit Kummerer, Erich Kokaly und mir äußerst vielseitig. Ganz egal ob Aufwärmübungen, Lauftechnik, Lauf-ABC, Mobilisation, Koordination, Fahrtenspiel oder Intervalle. Die Teilnehmer durften sich über neue Trainingsreize und –methoden freuen, die bislang meist eher zu kurz kamen oder noch gar nicht wirklich praktiziert wurden.

Dauerlauf am Wörthersee

Nach dem Mittagessen und Carbo-Loading mit Nudeln hieß es kurz zu entspannen, um Kräfte für die Nachmittagseinheit zu sammeln. Hier standen gemütliche Dauerläufe entlang des Wörthersees sowie ein kurzer Trailrun (beispielsweise zur Hohen Gloriette) am Programm. Bei diesem Ausblick verging auch der Dauerlauf wie im Fluge.
Die geleerten Akkus wurden dann beim Wellnessen im Badehaus wieder aufgeladen. Auch der Sprung in den doch noch sehr kalten Wörthersee durfte bei so manchem nicht fehlen! *g*

Informatives Abendprogramm

Nach dem leckeren Abendessen gab es noch interessante Infos in Form von Vorträgen – zum Thema Ernährung von Katrin Bajrami, Panaceo von Andi Pöllinger oder alles rund ums Training von uns drei Trainern. Nach einem Schlummer-Trunk an der Hotelbar ging es müde, aber überaus glücklich ab ins Bett.
Alles in Allem ein echt tolles Camp mit tollen und ehrgeizigen Teilnehmern. Es herrschte stets tolle Stimmung innerhalb der Gruppe und der Spaß kam nie zu kurz.
Bereits in wenigen Tagen geht’s für mich nun weiter zum Lauf- und Wellnesswochenende auf der Schwarz Alm in Zwettl (26. bis 28. April).