Neue „Spielwiese“ im Jänner

Allgemein

_BBR3169

Im Jänner denke ich im Normalfall eher an lockere Dauerläufe für die Grundlagenausdauer – wenn es ein wenig schneller sein soll, dann mach ich das dann lieber auf Skiern. Doch irgendwie war das heuer einmal ganz anders, denn Organisator Reinhard Gruber vom HEIL & SPORT Team überredete mich beim Amstettner Crosslauf zu starten. Tja und so stand ich glaub ich das erste Mal in meiner Laufkarriere an einem Jännertag bei einer Laufveranstaltung an der Startlinie. Eine sehr harte schneebedeckte und teils eisige „Laufbahn“ erwartete mich an diesem Tag als „Spielwiese“.

_BBR3465

Anspruchsvolle Strecke bei frostigen Temperaturen

Auf die Teilnehmer beim Amstettner Crosslaufs wartete eine schöne aber auch durchwegs anspruchsvolle Strecke bei sehr frostigen Temperaturen von rund -6°. Auf der durchwegs schneebedeckten und teilweise etwas rutschigen Strecke hieß es mit voller Aufmerksamkeit bei der Sache zu sein. Ich ging ohne jegliche Erwartung an den Start, ich wollte es für ein erstes tolles Tempotraining in diesem Jahr nutzen. Vom Start weg war das Tempo ziemlich hoch und schon kämpfte ich mich durch die erste von drei Runden. In Durchgang zwei nahm ich ein klein wenig an Tempo raus um mich nicht zu „verheizen“. Und es war definitiv die richtige Entscheidung, denn somit konnte ich die Geschwindigkeit dann halten bzw. in Runde drei nochmals leicht steigern.

16300014_1834937013414294_756431655514548335_o

Darauf lässt sich aufbauen

Ich ging mit einer Zeit von 21:55 über die Ziellinie – auf meiner Uhr standen 5,7km zu Buche, was somit einen Kilometerschnitt von 3:51 min/km bedeutete. Damit bin ich sehr zufrieden und es lässt sich gut darauf aufbauen. Alles in allem war es eine echt tolle Veranstaltung – an dieser Stelle auch nochmals herzlichen Glückwunsch an das Organisationsteam rund um Reinhard Gruber, Daniel Punz und Christian Gangl! Mal schauen ob ich jetzt noch einen weiteren Lauf der 4-Städte-Crosscup Serie in St. Pölten oder Melk in Angriff nehmen werde!?

Komm ins Frauenlauf-Team für Grafenegg

Ankündigung

20161105_111347

Bereits im Herbst 2016 startete das Team für den Frauenlauf in Grafenegg (5.6.2017) mit den ersten gemeinsamen Trainings. Dabei trafen wie erwartet Damen mit den unterschiedlichsten Vorerfahrungen und somit auch Zielsetzungen aufeinander. Das ist natürlich auch immer eine gewisse Herausforderung  als Coach, der ich mich aber gerne stelle! Dennoch harmonierte die bis dato 8-köpfige Gruppe auf Anhieb wirklich gut – und so konnten wir auch unsere ersten Trainingseinheiten im idyllischen Ambiente des Schlossparks in Grafenegg oder in Krems erfolgreich absolvieren.

20161105_123149

Grundlagen für das Frühjahr

Die ersten fünf gemeinsamen Trainings bis zum Adventlauf in Grafenegg wurden eher locker gehalten. Im Fokus stand einerseits den Spaß an der Bewegung zu wecken und andererseits auch um mit gewissen Technikübungen die Grundlagen für das Frühjahr zu schaffen. Denn hier geht es dann mit dem spezifischen Training für den Frauenlauf im Juni 2017 über 5 oder 10 Kilometer weiter. Mittels individueller Trainingspläne werde ich das Team dann bestmöglich auf den Bewerb vorbereiten und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Und natürlich gibt es wieder einige gemeinsame Laufeinheiten mit Lauftechnik-, Koordinations- bis hin zum Intervalltraining. Die Teilnehmerinnen waren allesamt mit viel Motivation und Engagement bei der Sache und somit freue ich mich bereit auf die weitere gemeinsame Vorbereitung ab März 2016.

adventlauf_grafenegg3

Komm jetzt in das Team

Das derzeitige Team wird bis März 2017 noch auf 12 oder 14 Damen aufgestockt! Dieses Team kommt wie erwähnt in den Genuss vieler Vorteile wie individuelle Trainings, Trainingspläne, Shirts, …..
Falls auch du ins Team kommen willst, dann bewirb dich ganz einfach mit einem Mail an schritti@runningschritti.at und schreibe warum gerade du hier dabeisein willst!

Das neue Magazin 4-2016

Allgemein

Die letzten drei Monate des Jahres 2016 standen ganz im Zeichen des Frankfurt Marathons, wo ich mir nach guter Vorbereitung ein „Lebensziel“ mit dem Knacken der 3h-Marke erfüllen konnte. Natürlich findet ihr in der aktuellen Ausgabe des Magazins noch weitere spannende Themen: Ausbildung zum Dipl. Lauftrainer, Vorbereitung Frauenlauf Grafenegg, Adventlauf, Wegweiser zum gewünschten Ziel, Bewegung im Alltag, neues Material für das neue Jahr, Wings for Life World Run 2017, 2. Lauf- und Wellnesswochenende auf der Schwarz Alm 2017, ……

Viel Spaß beim Durchblättern und ich freue mich wie immer über euer Feedback! :)

-> zum Running Schritti Magazin 4-2016

RS_Magazin4_2016

Mit neuem Material in die neue Saison

Allgemein

img_20170105_170640_132

Nach drei Jahren bei Adidas ist diese Ära mit dem Jahresende nun vorbei. Somit freue ich mich ab sofort über die Zusammenarbeit mit New Balance Switzerland-Austria sowie Chris Sports. Es handelt sich hierbei auch um eine Marke mit viel Tradition, die wirklich tolle Produkte sowohl im Schuh- als auch im Textilbereich zu bieten hat. Ich konnte mittlerweile bereits ein paar Produkte testen und bin mit der Qualität sehr zufrieden. Wer sich auch mal einen Überblick über die Produkte verschaffen will, kann dies jederzeit gerne auch im RunInc-Store in Wien machen – ich kann hierfür gerne den Kontakt herstellen bzw. machen wir bei entsprechendem Interesse mal einen gemeinsamen Testtag! Ich freue mich auf alle Fälle auf eine gute Zusammenarbeit mit New Balance, Chris Sports und RunInc!

NB.LOGO.Stacked.186clogo_orange   9862_1695670577338141_8561204608821871150_n

Vielseitiges Training mit Spaßgarantie

Allgemein

img_20170109_140134_713

In den letzten Tagen ist der Winter ins Land gezogen und somit präsentieren sich Teile des Landes tiefwinterlich. Ich habe das Wetter und den Neuschnee für ein tolles Training in der schönen Natur genutzt. Durch den Schnee wird die Muskulatur natürlich mehr beansprucht und somit ist in der Laufeinheit auch gleich ein kleines Krafttraining integriert. Der weiche Untergrund sorgt dafür, dass jedes Auftreten anders ist – man muss Unebenheiten ausgleichen und schult damit auch die Koordination. Erhöhte Konzentration ist gefragt, denn die Gefahr mal auszurutschen oder umzuknöcheln ist weit höher als sonst.

20170109_115512-kopie

Weckt das Kind in dir

Durch diese Umstände empfehle ich wirklich locker und nicht in einem zu intensiven Bereich zu laufen. Seht es als willkommene Abwechslung im Trainingsalltag, welche wirklich großen Spaß machen kann. Man fühlt sich irgendwie gleich wie ein Kind, das sich im Schnee so richtig austoben kann. Also genießt die Natur und trainiert dabei gleich mehrere Bereiche auf einmal!

20170109_120818-kopie