20160731_111207

Ich stecke ja wie gesagt in der Vorbereitung auf die Herbstmarathons in Berlin und Frankfurt. Und in einer solchen Marathonvorbereitung kommt es dann auch sehr wohl auf die Länge an, denn lange Läufe mit 30 Kilometern und mehr gehören da zur Tagesordnung. Und mit diesen Longjogs steigen logischerweise auch die Umfänge der einzelnen Laufwochen gehörig an.

 Screenshot_2016-07-31-18-17-35

Der 100er ist gefallen

Vorige Woche bin ich durch zwei Läufe über 21 und 24 Kilometer mit 95 Kilometern Gesamtumfang noch knapp an der 100km-Marke gescheitert. Diese ist in dieser Woche aber nun auch gefallen! Am Donnerstag war ein 30er gemeinsam mit Sepp Winter geplant, bei dem wir am Ende dann sogar auf 33,7km kamen. Aber auch die restlichen Tage wurde mit Ausnahme vom lauffreien Freitag ordentlich Kilometer gesammelt. Und so standen nach meinem heutigen Lauf insgesamt 104 Wochenkilometer auf dem „Tacho“ meiner Laufuhr.

IMG_0943

Gemeinsam statt einsam

Die eingeschlagene Laufrichtung stimmt somit schon mal ganz gut. Jetzt heißt es diesen konsequent fortzusetzen um bestmöglich für den Marathon vorbereitet zu sein. Natürlich kosten intensive Laufwochen oftmals auch eine ordentliche Portion an Überwindung, doch ich bin äußerst motiviert und zuversichtlich mein Ziel zu erreichen. Für die Longjogs ist es sehr hilfreich jemanden an seiner Seite zu haben und so bin ich auch immer froh, wenn mich der eine oder andere Läufer bei diesen begleitet.

Und jetzt freue ich mich auch bereits riesig auf mein Trainingslager auf der Schwarz Alm in Zwettl, welches ich von 8. bis 14. August bestreiten werde. Hier kann ich mich wieder voll und ganz auf mein Training konzentrieren und zugleich auch bestmöglich von den Strapazen erholen!

Keep on running … Euer Running Schritti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite